Janine Pink rastet aus: "Hört auf, mir eure räudigen Sprotten zu schicken!"

Leipzig - Die Männer scheinen es einfach nicht zu lernen: Noch immer schicken sie Janine Pink (33) fröhlich Bilder ihrer Penisse - und das, obwohl das Reality-Sternchen kein Problem damit hat, die Dick Pics auf Instagram zu veröffentlichen und die Absender bloßzustellen.

Sie nimmt's mit Humor: Janine (33) hat eine ganz besondere Methode, mit unerwünschten Dick Pics abzurechnen.
Sie nimmt's mit Humor: Janine (33) hat eine ganz besondere Methode, mit unerwünschten Dick Pics abzurechnen.  © Montage Instagram/janinepinkofficial

Die ehemalige "Promi Big Brother"-Teilnehmerin macht keine Hehl daraus, dass sie des Öfteren ungewünschte Nachrichten geschickt bekommt.

Immerhin hat die Sächsin extra für solche anzüglichen "Flirtversuche" eigene Instagram-Story-Highlights eingerichtet. Und die tragen den passenden Namen "Fuckboys".

In diesen Highlights updated sie ihre Follower regelmäßig über all die sexuellen Sprüche und Penis-Bilder, die sie in ihren Privatnachrichten über sich ergehen lassen muss.

Und auch im neuen Jahr scheinen noch nicht alle Männer auf Instagram das Risiko begriffen zu haben, das mit einem Dick Pic an Janine einhergeht: Es gab wieder Futter für die "Fuckboys"-Highlights.

So schickte ein User der Sächsin ein Nacktbild von sich, auf dem man nicht nur seinen Penis, sondern auch sein Gesicht klar erkennen kann. Das Foto untertitelte er mit "Machst du ihn mir groß, Hübsche?". Janine hatte für diese Anmache nur eine Bitte übrig: "Einmal funktionale Synapsen bitte!!!"

Noch vernichtendere Worte fand sie dann für den Mann, der ihr sogar ein Video seines besten Stücks weitergeleitet hatte: "Ich habe das Gefühl, dass hier mehr Rohrverleger unterwegs sind als im Branchenbuch". Und für jeden, der es immer noch nicht verstanden haben könnte, gab es ein "Hört auf, mir eure räudigen Sprotten zu schicken!" hinterher.

Janine rechnet mit aufdringlichen Instagram-Nutzern ab

Doch nicht nur für die Herren der Schöpfung hatte Janine eindeutige Worte übrig, auch die Frauenwelt kriegte ihr Fett weg. Denn nach Einschätzung der 33-Jährigen gäbe es auch "einige preiswerte Frauen", die kaum besser als die aufdringlichen Männer seien.

Einen letzten abwertenden Kommentar gegenüber der Männer konnte sie sich dann aber doch nicht verkneifen: So teilte sie ein Bild mit dem Spruch "Natürlich höre ich auf mein Herz. Ich hab ja keinen Penis".

Es bleibt abzuwarten, ob nach diesen klaren Worten und veröffentlichten Bildern weitere anzügliche Nachrichten in ihrem Postfach landen werden.

Titelfoto: Montage Instagram/janinepinkofficial

Mehr zum Thema Janine Pink:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0