Jennifer Lawrence: "Ich dachte, wir würden einfach alle sterben"

Los Angeles (Kalifornien/USA) - In einem Interview mit dem amerikanischen Unterhaltungsmagazin Vanity Fair sprach Jennifer Lawrence (31) erstmals über ein traumatisches Erlebnis, welches ihr bis heute Albträume bereitet.

Jennifer Lawrence (31) ist absolut kein Fan vom Fliegen.
Jennifer Lawrence (31) ist absolut kein Fan vom Fliegen.  © Bildmontage: Thibault Camus/AP/dpa & 123rf/cumulus

Es war Sommer 2017, als die "Tribute von Panem"-Schauspielerin in einem Privatjet von Louisville nach New York saß und plötzlich einen lauten Knall vernahm.

Erschrocken blickte sie auf und konnte ihren Ohren kaum trauen, als sie erfahren musste, dass zwei Motoren der Maschine ausgefallen waren.

Ein unglaublicher Schreckmoment, der Lawrence für wenige Minuten um ihr Leben fürchten ließ.

Comedian Mirco Nontschew (†52) gestorben!
Promis & Stars Comedian Mirco Nontschew (†52) gestorben!

"Auf meinem Sitz war nur noch mein Skelett übrig", beschrieb die 31-Jährige ihre Erfahrung.

Sie bemerkte, wie der Pilot am Steuer des Flugzeuges immer nervöser wurde und der Jet mit einem Mal Richtung Boden raste.

"Ich dachte, wir würden einfach alle sterben. In meinem Kopf habe ich meiner Familie kleine mentale Sprachnachrichten geschickt, so im Stil von: 'Ich hatte ein tolles Leben, es tut mir leid!'", erklärte sie, noch immer vollkommen unter Schock bei dem Gedanken daran.

Ihr blieb nichts anderes übrig, als innezuhalten und zu beten: "Aber nicht zu dem Gott, mit dem ich aufgewachsen bin, denn der war ein ziemlich einschüchternder und vorwurfsvoller Typ. Aber ich dachte: 'O, mein Gott, vielleicht überleben wir das ja! Ich werde ein Brandopfer und es wird schmerzhaft sein, aber vielleicht werden wir überleben."

"Fliegen ist der Horror"

Selbst in einem derartig schrecklichen Moment schaffte es Lawrence, einen Witz zu reißen. (Archivbild)
Selbst in einem derartig schrecklichen Moment schaffte es Lawrence, einen Witz zu reißen. (Archivbild)  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Und selbst in einem derartig gruseligem Moment war der Schauspielerin ihr Humor noch nicht verloren gegangen. Und so schickte sie noch ein Gebet für ihre Haare nach oben – um nicht mit einer Glatze zu landen.

Dann prallte das Flugzeug plötzlich auf dem Boden auf, sprang zurück in die Luft und knallte erneut auf die Erde.

Kaum zu glauben und doch: Nur wenige Minuten nach diesem schrecklichen Erlebnis musste Lawrence all ihren Mut zusammenraffen. Schließlich stand ein nächster Flug an. Und so betäubte sie sich mit einer Pille und etwas Rum und betrat den nächsten Flieger.

Nackte Tatsachen bei GZSZ: Ausgerechnet er erwischt Maren mit offenem Bademantel
GZSZ Vorschau Nackte Tatsachen bei GZSZ: Ausgerechnet er erwischt Maren mit offenem Bademantel

Zwar wurde niemand verletzt, das Trauma begleitet die junge Frau jedoch bis heute. "Fliegen ist der Horror, und ich muss es dauernd tun."

Kurz nach dem Vorfall zog sie sich für eine Weile aus der Öffentlichkeit zurück. Nun ist sie zurück, und das selbstbewusster und mutiger denn je.

Ab dem 24. Dezember könnt Ihr sie an Seite von Leonardo DiCaprio (47) und Meryl Streep (72) in der Komödie "Don't Look Up" auf Netflix bewundern.

Titelfoto: Bildmontage: Thibault Camus/AP/dpa & 123rf/cumulus

Mehr zum Thema Promis & Stars: