Trennung nach Sex-Affäre? Jennifer Lopez reagiert auf Gerüchte

New York - Alles nicht so wild? Die US-Sängerin Jennifer Lopez (51) und ihr Verlobter Alex Rodriguez (45) haben Medienberichte über eine angebliche Trennung nach einer Sex-Affäre dementiert.

Jennifer Lopez (51) und Alex Rodriguez (45) geben ihre Beziehung nicht so schnell auf. (Archivbild)
Jennifer Lopez (51) und Alex Rodriguez (45) geben ihre Beziehung nicht so schnell auf. (Archivbild)  © Lynne Sladky/AP/dpa

Sie seien weiterhin in einer Beziehung und arbeiteten sich "gemeinsam durch einige Dinge", zitierte der Nachrichtensender CNN am Samstag aus einer Mitteilung des Paares. Auch die Verlobung habe nach wie vor Bestand, zitierte CNN einen Sprecher des Paares.

Zuvor hatten mehrere US-Medien berichtet, das Paar habe sich getrennt. Sprecher von Lopez und dem Ex-Baseball-Profi Rodriguez hatten das zunächst nicht kommentiert.

Die beiden waren 2017 zusammengekommen und sind nun seit fast zwei Jahren verlobt. Die Coronavirus-Pandemie hatte die Hochzeit auf unbestimmte Zeit verschoben, wie das Paar mitgeteilt hatte. Im Februar hatte Lopez in einem Interview erzählt, dass sie gemeinsam mit Rodriguez eine Paar-Therapie gemacht habe.

The Voice of Germany: Das ändert sich jetzt bei "The Voice of Germany"
The Voice of Germany Das ändert sich jetzt bei "The Voice of Germany"

Lopez, die mit Songs wie "If You Had My Love" und "Jenny from the Block" weltberühmt wurde und derzeit zu den erfolgreichsten Sängerinnen der Welt gehört, war bereits dreimal verheiratet und hat zwei Kinder.

Auch Rodriguez, der während seiner Karriere unter anderem mit den New York Yankees große Erfolge gefeiert hatte, war bereits einmal verheiratet und hat zwei Kinder.

Titelfoto: Lynne Sladky/AP/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: