Schockdiagnose Krebs: Jenny Frankhauser muss schwere Entscheidung treffen

Ludwigshafen am Rhein - Influencerin Jenny Frankhauser (28) gilt als Pfälzer Frohnatur. Doch seit Wochen quälen sie Sorgen um ihre geliebte Hündin Priscilla (12). Jetzt stand eine schwere Entscheidung an.

Für Jenny ist die rüstige Hundedame (hier mit ihrer kleinen "Schwester" Hailey) ein wichtiger Fixpunkt im Leben. (Montage)
Für Jenny ist die rüstige Hundedame (hier mit ihrer kleinen "Schwester" Hailey) ein wichtiger Fixpunkt im Leben. (Montage)  © Montage: Screenshots Instagram.com/Jenny Frankhauser

Die gutmütige Vierbeinerin gehört zu Jennys Instagram-Account seit jeher dazu. Ob Gassi gehen oder Unterwasser-Physiotherapie: Die bald 530.000 Follower der 28-Jährigen sind immer hautnah mit dabei, wenn Jenny mit Priscilla unterwegs ist.

Doch schon im vergangenen November gab es schlechte Neuigkeiten. Damals sprach sie davon, dass es der Hundedame nicht gut gehe.

Später kam dann heraus: Priscilla ist an Krebs erkrankt. Der Tumor ist bösartig. Ein Schock für die ehemalige RTL-Dschungelkönigin!

In den zurückliegenden Wochen stand die Frage nach einer Operation im Raum. Kommt die zwölf Jahre alte Hündin auf den OP-Tisch? Oder nicht?

Nun ist die Entscheidung gefallen. Am Dienstag wandte sich Jenny via Instagram-Story an ihre Fans.

Sichtlich angespannt sitzt sie bei ihrer Oma, im Eck des Zimmers haben es sich Priscilla und ihre "Schwester" Hailey bequem gemacht. Mit den beiden war Jenny zuvor beim Tierarzt.

Termin steht: Priscilla wird operiert

"Also ich hab' mich jetzt für eine OP entschieden", berichtet die Halbschwester von Daniela Katzenberger (34). Alles diesbezüglich sei besprochen worden. Die Entscheidung fiel ihr alles andere als leicht.

Aber nun drängte die Zeit, eine Entscheidung musste her, so die 28-Jährige, "weil es sieht deutlich schlimmer aus als noch zwei Wochen". Wie Jenny in der Story schreibt, wurde bei der Hündin bereits vor einem Jahr ein bösartiger Mammatumor entfernt. "Dieser ist jetzt wieder da", ist zu lesen. "Er hat gestreut. Es sieht schlimm aus und wächst täglich."

Sie habe den Arzt gefragt: "Was würden Sie machen, wenn es Ihr Hund wäre?" Der Veterinärmediziner würde operieren.

Nun steht am 15. Januar also der Eingriff an. "Es wird schon alles gut gehen und gut verheilen und dann wird die Priscilla noch viel länger leben als mit den Tumoren." Dem schließen wir uns an, liebe Jenny, und drücken Priscilla alle Daumen!

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram.com/Jenny Frankhauser

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0