Fans besorgt: So geht es Jenny Frankhauser nach dem Tod von Hündin Priscilla

Ludwigshafen am Rhein - Influencerin Jenny Frankhauser (28) durchlebt derzeit schwere Zeiten. Grund ist der Tod ihrer geliebten Hündin Priscilla (†12). Nun antwortete sie auf Fragen besorgter Fans.

Jenny verabschiedete sich in einer emotionalen Video-Collage von ihrer Hündin. (Montage)
Jenny verabschiedete sich in einer emotionalen Video-Collage von ihrer Hündin. (Montage)  © Montage: Screenshots Instagram.com/Jenny Frankhauser

Am vergangenen Freitag gab die 28-Jährige den Tod ihres geliebten Vierbeiners auf Instagram bekannt. Sie verabschiedete sich von Priscilla mit einer Foto- und Video-Collage. "Danke, dass ich Deine Mama sein durfte und darf. 💔", schrieb sie am Ende.

Die Gesundheit der Hundedame hatte Jenny schon vergangenes Jahr schwer auf der Seele gelastet. Im Dezember wurde öffentlich, dass Priscilla an bösartigem Krebs erkrankt war. Mitte Januar folgte eine Operation.

"Es wird schon alles gut gehen und gut verheilen und dann wird die Priscilla noch viel länger leben als mit den Tumoren", machte die Pfälzerin vor dem Eingriff noch Mut.

Doch im Alter von zwölf Jahren starb Priscilla nun.

Die 28-Jährige und die Hündin waren ein Herz und eine Seele. Seit Freitag war es auf dem Instagram-Account der Influencerin verständlicherweise still geworden.

Nun meldete sie sich via Story bei ihren Fans. "Da mir noch die Worte fehlen, lasse ich Euch die Fragen stellen", schrieb sie.

Jenny will nicht über die Todesursache sprechen

Die Follower waren merklich besorgt um die ehemalige RTL-Dschungelkönigin. "Möchtest Du darüber reden, wieso sie starb?", fragte ein User. Und wünschte Jenny viel Kraft.

"Nein", antwortete die 28-Jährige. Ich möchte nichts dazu sagen, ich konnte aber auch nicht so tun, als wäre nichts passiert. "Dafür ist sie ein zu großer Teil von mir und wird es auch immer bleiben."

Ein anderer Follower fragt besorgt: "Wann sehen wir Dich wieder?" Die Halbschwester von Daniela Katzenberger (34) lenke sich im Moment etwa mit Instagram ab: "Ich muss mich zusammenreißen und auf andere Gedanken kommen, bevor ich in ein Loch falle."

Dabei helfe ihr auch Steffen König, der Mann an ihrer Seite: "Er ist einfach der beste Mann, den ich mir vorstellen kann. Er fängt mich auf, stärkt mich und baut mich auf, wie er nur kann."

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram.com/Jenny Frankhauser

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0