Schwangere Jenny Frankhauser: "So schlimm intensiv und so schlimmes Zeug"

Ludwigshafen am Rhein - Derzeit ist viel los im Hause von Jenny Frankhauser (29)!

Bald sind sie Eltern: Jenny Frankhauser (29) und Steffen König.
Bald sind sie Eltern: Jenny Frankhauser (29) und Steffen König.  © Instagram/Screenshot/Jenny Frankhauser

Eines der ganz bestimmenden Themen ist die Schwangerschaft, die die Influencerin vor Kurzem öffentlich machte.

Jenny ist schon in der 16. Schwangerschaftswoche und schwebt gemeinsam mit dem werdenden Papa Steffen König im Baby-Glück.

Dennoch gibt es auch Begleiterscheinungen der Schwangerschaft, mit denen die Halbschwester von Daniela Katzenberger (35) zu kämpfen hat.

Schock für Jenny Frankhauser: Bekommt ihr zwei Monate altes Baby etwa Zähne?
Jenny Frankhauser Schock für Jenny Frankhauser: Bekommt ihr zwei Monate altes Baby etwa Zähne?

So hat sie inzwischen große Probleme beim Schlafen.

"Ich muss sagen, seit ich schwanger bin, träume ich so schlimm intensiv und so schlimmes Zeug. Und so real. Ich habe noch nie so real geträumt", erzählte die 29-Jährige am Samstag in ihrer Instagram-Story.

Das sei "nicht mehr normal", meinte sie außerdem und sagte: "Ich wache dann oft mit Herzrasen auf."

Jenny Frankhausers Beine werden zu "kleinen Luftballons"

Aber es ist nicht Jennys einziges Problem in der Nacht. Weiter plauderte die baldige Mama: "Ich schlafe seit Wochen nicht mehr durch. Inzwischen hab ich mich schon daran gewöhnt. Ich wache alle drei, vier Stunden mal auf und muss aufs Klo zum Pinkeln."

Doch beim Erleichtern der Blase komme gar nicht viel, ging die Pfälzerin ins Detail.

Woran dies liegen könnte? "Ich glaube, dass der Körper sich diesen unregelmäßigen Schlaf antrainiert", meinte Jenny.

Sie sei jedenfalls eine "Pinkel-Liese" geworden, stellte sie wie gewohnt mit viel Selbstironie fest.

Jenny achtet in ihrer Schwangerschaft penibel auf ihren Körper. So ist ihr zudem aufgefallen, dass ihr Bauch am Morgen nur halb so groß ist. Auch ihre Beine seien zu einer frühen Tageszeit nicht so angeschwollen und werden erst später zu "kleinen Luftballons".

Dinge, mit denen Jenny sich jedoch arrangieren kann. Immerhin freut sie sich riesig auf ihr erstes Kind. Unangenehmer dürften dagegen schon eher die Spekulationen um einen neuen Streit mit Schwester Katzenberger sein. Die beiden folgen sich nicht mehr auf Instagram.

Titelfoto: Instagram Screenshot/Jenny Frankhauser

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser: