Bittere Pleite gegen ProSieben: Joko und Klaas vergeigen sechs Matchbälle!

Unterföhring - In Wettkämpfen gilt die alte Regel: Du gehst als Sieger auf den Platz und kommst als Verlierer vom Feld. Diese Erfahrung mussten Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) am Dienstagabend auch machen.

Joko Winterscheidt (42, l.) und Klaas Heufer-Umlauf (37) konnten trotz sechs Vorteilen den Sieg nicht einfahren.
Joko Winterscheidt (42, l.) und Klaas Heufer-Umlauf (37) konnten trotz sechs Vorteilen den Sieg nicht einfahren.  © ProSieben / Stefan Gregorowius

Sechs Mal hätten die beiden Moderatoren den Sack zumachen können. Sechs Matchbälle, 15 Minuten Sendezeit zu bekommen.

Und sechs Mal haben sie den Vorteil verspielt und gegen ihren Arbeitgeber verloren.

Dabei begann der Abend optimal für das dynamische Duo. Anspruchsvolle Hindernis-Parcours? Kein Problem.

Nach vier Monaten Funkstille: Laura Müller meldet sich zurück und zeigt den Nachwuchs!
Laura Müller Nach vier Monaten Funkstille: Laura Müller meldet sich zurück und zeigt den Nachwuchs!

Wurf- und Gehör-Prüfungen? Ein Klacks. Die beiden sicherten sich Punkt um Punkt, lagen nach der Hälfte mit 0:6 in Führung. Und als wohl selbst der letzte Zuschauer dachte, dass sie das Ding im Kasten haben, wendete sich das Blatt - und ProSieben gewann gegen seine beiden Publikumsmagneten.

Da brachte selbst der ehrfürchtige Kniefall von Moderator Steven Gätjen nichts mehr: Joko und Klaas verloren die letzte Sendung der Staffel.

Das Finalspiel mutierte für die beiden zum Endboss. Eine Reihe verschiedener Herausforderungen mussten beim ersten Versuch sitzen. Wenn eine Aufgabe nicht klappte, mussten sie von vorne Anfangen. Zwei Mal scheiterten sie kurz vor dem Triumph und am Ende lief ihnen die Zeit davon.

Die Strafe für die beiden Entertainer: Sie müssen für einen Pferdekalender posieren. Nach der bitteren Niederlage nahmen sie es schließlich mit Fassung, wie sie auf Twitter schrieben.

"Naja, wir tragen es mit Würde. So sehr, wie man einen Pferdekalender halt mit Würde tragen kann", kann man nach der Show über ihren Sendungs-Account lesen.

Update, 9.45 Uhr: ProSieben gibt erste Details bekannt

Ohne Amadeus und Sabrina: Joko und Klaas posieren für den Pferdekalender.
Ohne Amadeus und Sabrina: Joko und Klaas posieren für den Pferdekalender.  © ProSieben

Die einjährige Blamage nimmt bereits am Mittwoch erste Formen an.

ProSieben hat am Vormittag nicht nur das erste Foto für den anstehenden Kalender veröffentlicht, auch ein Termin steht nun fest, ab wann man ihn kaufen kann.

"Auf prosieben.de kann der Kalender ab Donnerstag, 29. April, bestellt werden. Und weil bei diesen beiden Entertainern ohnehin nichts normal ist, beginnt der Kalender im Juni 2021 - und endet im Mai 2022", heißt es in einer Pressemeldung.

Alle Einnahmen des Kalenders spendet der Sender an "Die Arche".

Titelfoto: ProSieben / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Joko Winterscheidt: