Reality-Girl berichtet über ihr Sex-Leben: Hier geht sie bald auf Männer-Jagd

Mainz - Reality-Girl und Schlagersängerin Josimelonie (26) aus Mainz trat schon in mehreren TV-Shows auf und kämpft aktuell um den Titel "Miss Germany 2021". Doch die Blondine mit der üppigen Oberweite sorgte in der jüngsten Vergangenheit auch mit einem "Sexperiment" für Aufsehen.

Josimelonie veröffentlichte das erste Update zu ihrem "Sexperiment". Die rund 15.000 Instagram-Follower der Blondine dürfen daran teilheiben.
Josimelonie veröffentlichte das erste Update zu ihrem "Sexperiment". Die rund 15.000 Instagram-Follower der Blondine dürfen daran teilheiben.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Die Transgender-Frau aus Mainz ging Ende Juli über die Social-Media-Plattform Instagram an die Öffentlichkeit und sprach ganz offen über ihr problematisches Sex-Leben.

Sie kündigte damals an, dass sie wieder sexuell aktiver sein wolle, und dass sie beabsichtige, ihre Fans mit regelmäßigen Updates auf Instagram über die Entwicklung ihres "Sexperiements" auf dem Laufenden zu halten. Zu Beginn dieser Woche veröffentlichte sie das erste dieser Updates.

In einer Reihe von Instagram-Storys berichtete Josimelonie alias Josi zunächst noch einmal von dem Ziel ihres Projekts: "Ich möchte aus meiner Komfortzone, keinen Sex zu haben, rauskommen und jeden Monat mindestens einmal Geschlechtsverkehr haben", sagte die Mainzerin.

Sie sprach darüber, dass sie in den zurückliegenden zwei Jahren nur sehr wenig Sex mit anderen Personen gehabt habe und dies auch hauptsächlich nur im betrunkenen Zustand.

Zuletzt habe sie ausschließlich Selbstbefriedigung praktiziert, doch nun wolle sie sich "an die Männer ranschmeißen".

Josimelonie hat Hemmungen, sich auf ein Date einzulassen

Das Bild zeigt den Screenshot einer früheren Instagram-Story von Josimelonie. Die Mainzerin hat eine beachtliche Oberweite.
Das Bild zeigt den Screenshot einer früheren Instagram-Story von Josimelonie. Die Mainzerin hat eine beachtliche Oberweite.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Zu diesem Zweck habe sie sich bei der Dating-Plattform Tinder angemeldet. Allerdings habe sie immer noch Hemmungen, sich tatsächlich auf ein Treffen mit einem Mann anzulassen.

Josimelonie ist nach eigener Aussage unsicher, wie ihre Dating-Partner auf sie reagieren werden, da sie offenbar etwas fülligere Formen hat, als auf Instagram erkennbar ist – die 26-Jährige benutzt anscheinend Filter, um ihr Erscheinungsbild auf der Foto- und Video-Plattform zu optimieren.

Geschlechtsverkehr hatte sie bisher im August keinen. Doch die Blondine aus Mainz hält an ihrem erklärten Ziel fest.

Einen neuen Anlauf möchte Josimelonie unter Anderem in der kommenden Woche unternehmen, wenn sie laut eigener Aussage auf Reise ist.

"Nächste Woche bin ich erst einmal in Köln, und ich hoffe in Köln erfolgreich zu sein, auf Männer-Jagd zu gehen. Ich werde alles tun, mein Getriebe wird unterwegs sein, es wird angeschaltet, ich gehe auf die Suche", unterstrich die 26-Jährige.

Ob es ihr tatsächlich gelingen wird, ihre Hemmungen zu überwinden? In jedem Fall muss man der Blondine wünschen, dass sie einen sensiblen Partner für ihren angestrebten August-Sex findet.

Vielleicht kann sie dann das Zusammentreffen auch ohne Alkohol-Rausch genießen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Josimelonie:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0