"Es ist alles im Arsch!": Josimelonie passiert "saupeinliches" Missgeschick

Mainz - Da musste Reality-Girl Josimelonie (27) trotz ihres - wie sie sagt - "saupeinlichen" Missgeschicks selbst lachen und es auch gleich für ihre Fans in ihrer Insta-Story dokumentieren.

Dumm gelaufen, aber Josimelonie (27) hat trotzdem ihren Humor nicht verloren.
Dumm gelaufen, aber Josimelonie (27) hat trotzdem ihren Humor nicht verloren.  © Instagram/josimelonie

Also, was ist passiert? "Ich hatte eine Binde in den Klamotten", erklärt die blonde Mainzerin. "Jetzt sind alle meine Sachen voller Fusseln."

Josi ist nämlich irgendwie die Damenbinde mit in die Waschmaschine gerutscht und hat sich dort dann in ihre Bestandteile aufgelöst.

Ein Blick auf die Klamotten verrät, dass die tatsächlich voller Binden-Fragmente sind.

Philipp Mickenbeckers letzte Stunden: "Er rief an und sagte, dass er mich liebt"
Promis & Stars Philipp Mickenbeckers letzte Stunden: "Er rief an und sagte, dass er mich liebt"

Aber so katastrophal sieht die Sache dann ja doch nicht aus.

Allerdings erzählt Josi, dass sie bereits seit einiger Zeit damit beschäftigt ist, die betroffenen Kleidungsstücke intensiv zu bearbeiten.

"Ich bin gerade mit einer Fusselbürste dran. Es ist alles im Arsch, meine komplette schwarze Wäsche. Ich hoffe, es geht raus!", sagt sie.

Immerhin kann sie aus dem Fauxpas noch eine durchaus schlaue Lehre für sich und ihre Followerinnen ziehen: "Die Moral von der Geschicht', wascht Eure Binden nicht."

Titelfoto: Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Josimelonie:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0