"Miss Germany"-Kandidatin Josimelonie geht sehr mutigen Schritt

Mainz - Sängerin und Reality-Darstellerin Josimelonie (26) aus Mainz ist Kandidatin bei der aktuell laufenden "Miss Germany"-Wahl (TAG24 berichtete). Am Montagabend ging sie einen äußerst mutigen Schritt: Sie veröffentlichte einen sehr privaten und emotionalen Moment in einer Serie von mehreren Instagram-Storys.

Sängerin und Reality-Darstellerin Josimelonie (26) ist Kandidatin bei der Wahl zur Miss Germany 2021.
Sängerin und Reality-Darstellerin Josimelonie (26) ist Kandidatin bei der Wahl zur Miss Germany 2021.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Die Storys vom Montagabend entstanden bereits in der Nacht von Samstag auf Sonntag, wie die junge Mainzerin berichtete. 

Offensichtlich war sie bei der Aufnahme der Videos sehr ergriffen. Sie weinte, und die sonst so flüssige Rede der jungen Frau stockte.

Sie hatte zuvor eine Telenovela geschaut, und die in der Fernsehserie gezeigte Liebesgeschichte hatte Josimelonie enorm mitgenommen, da sie dadurch an ihre eigene Situation erinnert wurde: Die Reality-Darstellerin lebt als Single und hat große Hemmungen bei der Partnersuche, was nicht zuletzt mi ihrer Transidentität zusammenhängt (TAG24 berichtete).

Josimelonie ist eine Transgender-Frau, sie kam ursprünglich als Junge zur Welt.

Sie sprach auf Instagram darüber, dass letztendlich doch jeder Mensch eine Lebensgefährtin oder einen Lebensgefährten suche. Doch für sich hat Josephine Jochmann, wie Josimelonie mit bürgerlichem Namen heißt, in dieser Hinsicht offenbar keine Hoffnung mehr.

"Ich glaube so etwas gibt es für mich nicht", sagte sie mit verweinten Augen in die Kamera ihres Smartphones. Sie habe den Glauben an die Liebe verloren.

Die 26-Jährige veröffentlichte einen sehr privaten und sehr emotionalen Moment als Instagram-Story.
Die 26-Jährige veröffentlichte einen sehr privaten und sehr emotionalen Moment als Instagram-Story.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Josimelonie: "Sexperiment" wird zu Selbstfindungstrip

"Ich in jetzt 26 und hatte noch nie einen Freund", klagte die Reality-Darstellerin ihr Leid. "Ich fühle mich manchmal einfach nix wert", fügte sie hinzu.

Wie sie andeutete, resultiere ihre enorme Ergriffenheit auch daraus, dass sie mit einer Enttäuschung aus ihrem Leben konfrontiert werde, die sie noch nicht verarbeitet habe. Mehr erzählte sie dazu nicht. Sie müsse noch überlegen, ob sie diese Geschichte öffentlich machen wolle.

Die emotionalen Geständnisse von Josimelonie sind Teil einer Instagram-Serie, welche die 26-Jährige als ihr "Sexperiment" bezeichnet. Eigentlich geht es dabei darum, dass die Mainzerin sexuelle Erfahrungen sammeln und von diesen berichten möchte (TAG24 berichtete).

Das Projekt entwickle sich jedoch in eine ganz andere Richtung, sagte Josimelonie am Montagabend auf Instagram noch. Es werde mehr und mehr zu einem "Selbstfindungstrip", wie sie erklärte.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Josimelonie:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0