Reality-Girl Josimelonie redet ganz offen und kündigt Sex-Tagebuch an

Mainz - Reality-Girl Josimelonie alias Josi hat das Geheimnis um ihr am Dienstag angekündigtes "Sexperiment" gelüftet.

Reality-Girl Josimelonie wandte sich am Mittwoch mit einem längeren Instagram-Video an ihre Fans.
Reality-Girl Josimelonie wandte sich am Mittwoch mit einem längeren Instagram-Video an ihre Fans.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Am frühen Mittwochabend veröffentlichte die 26-jährige Blondine ein längeres Video auf der Social Media-Plattform Instagram, in dem sie sehr offen über sich, ihr Leben und ihrer Sexualität sprach.

Die Mainzerin, die schon in mehreren Reality-Shows auftrat, schlug dabei phasenweise einen für sie ungewöhnlichen ernsthaften Ton an.

Obgleich sie in ihren öffentlichen Äußerungen auf Instagram und im Fernsehen immer über Sex und Erotik rede, sei ihr tatsächliches Sexleben relativ begrenzt.

Reality-Girl Josimelonie fährt in Urlaub, doch schon kurz nach der Abreise platzt ihr der Kragen
Josimelonie Reality-Girl Josimelonie fährt in Urlaub, doch schon kurz nach der Abreise platzt ihr der Kragen

Sie sei Schüchtern und ihre "große Fresse", wie sie es nannte, sei in dieser Hinsicht hauptsächlich eine Fassade: "Ich bin total unsicher, was Sex angeht."

Sie habe im Dezember 2019 zum letzten Mal sexuellen Umgang mit einem anderen Menschen gehabt. Sehr offen und direkt berichtete Josimelonie von ihren Selbstzweifeln. Ihr Selbstwertgefühl sei angegriffen, sie fühle sich "dick und hässlich" und sei oft unglücklich.

Dabei vermutet die junge Transgender-Frau, dass ihre Schwierigkeiten auch mit ihrer Transsexualität zusammenhängen könnten. Offenbar will sie noch eine weitere geschlechtsangleichende Operation an sich vornehmen lassen, und auch ihre Brüste sollen noch einmal operativ optimiert werden.

Neben diesen Bekenntnissen enthielt das Instagram-Video aber auch einige Ankündigungen.

Josimelonie: "Ich muss Sex haben"

Das Bild zeigt einen Screenshot aus dem Instagram-Profil von Josimelonie alias Josi.
Das Bild zeigt einen Screenshot aus dem Instagram-Profil von Josimelonie alias Josi.  © Screenshot/Instagram/josimelonie

Das eigentliche "Sexperiement" von Josimelonie besteht darin, dass sie sich selbst dazu bewegen will, wieder ein aktives und regelmäßiges Sexualleben zu haben – und sie will ihren Followern auf Instagram regelmäßig darüber berichten!

"Ich muss Sex haben, das ist mein Ziel, das ist mein 'Sexperiment'", sagte die Blondine, die mit bürgerlichem Namen Josephine Jochmann heißt.

Dabei will sie – möglichst mindestens einmal im Monat – mit unterschiedlichen Menschen schlafen und dabei neue Erfahrungen sammeln. 

"One-Love"-Binde: Reality-Girl spottet über National-Keeper Manuel Neuer
Josimelonie "One-Love"-Binde: Reality-Girl spottet über National-Keeper Manuel Neuer

Auch unterschiedliche Praktiken will die Blondine ausprobieren. Sie dachte laut über "Sadomaso" und einen sogenannten "Dreier" nach.

Auf Instagram will sie ihre neuen Erfahrungen regelmäßig in Form eines öffentlichen Sex-Tagebuchs preisgeben. Josimelonie räumte ein, dass dies eine sehr ungewöhnliche Aktion sei.

Aber die Mainzerin hofft offenbar, sich selbst anzuspornen und auch zu disziplinieren, ihre Unsicherheit und Schüchternheit zu überwinden, indem sie daraus ein Instagram-Projekt macht.

Die Fans von Josimelonie können sich also offenbar auf eine Reihe prickelnd-frivoler Erfahrungsberichte des Reality-Girls freuen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/josimelonie

Mehr zum Thema Josimelonie: