Wegen Corona-Krise: Love-Island-Julia sitzt in Portugal fest

Halle (Saale) - Schon seit längerem pendelt Love-Island-Beauty Julia Oemler beruflich zwischen Portugal und Deutschland umher. Das könnte ihr im Zuge der Coronakrise nun zum Verhängnis werden. 

Muss im Süden bleiben: Hallenserin Julia Oemler (25).
Muss im Süden bleiben: Hallenserin Julia Oemler (25).  © Screenshot Instagram/ Julia Oelmer

Wie sie ihren Fans auf Instagram berichtete, sitzt die 25-Jährige nun nämlich erstmal auf dem portugiesischen Festland fest. Nachdem die Regierung am Sonntag einen Einreisestopp nach Deutschland festlegte, gestaltet sich die Rückreise für die Hallenserin durchaus schwierig. 

"Da ich eine deutsche Staatsbürgerschaft habe, könnte ich immer zurückkommen, aber das Problem ist, dass ich aktuell keinen Flug bekomme", so Julia. Denn viele Airlines haben mittlerweile den Flugverkehr eingestellt. "Ich möchte auch niemandem den Flug wegnehmen, der ihn dringender braucht", stellt das TV-Sternchen fest. 

Zwar wäre sie in den ungewissen Zeiten lieber bei ihrer Familie, trotzdem hält Julia es für schlauer, die Beine still zu halten. "Hier in Portugal gibt es noch viel weniger Fälle und in ein paar Wochen sieht das Ganze vielleicht schon besser aus", hofft die Blondine. 

Bis zum Wochenende wurden in Portugal bisher nur etwa 30 Fälle von Corona-Infizierten registriert. Das ist im Vergleich zu anderen europäischen oder asiatischen Ländern gering. Allerdings kann man nicht abschätzen, wie schnell sich das Virus in nächster Zeit verbreiten wird.

Alle Infos zur Lage in ganz Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0