Wikileaks-Gründer Julian Assange hat sich mit Corona infiziert

London - Der in Großbritannien inhaftierte Wikileaks-Gründer Julian Assange (51) ist nach Angaben seiner Frau an Corona erkrankt.

Eine Person hält ein Schild mit der Aufschrift "Free Julian Assange Now!" (Julian Assange sofort freilassen) hoch.
Eine Person hält ein Schild mit der Aufschrift "Free Julian Assange Now!" (Julian Assange sofort freilassen) hoch.  © Niklas HALLE'N / AFP

Schon in der vergangenen Woche habe sich ihr Mann nicht wohlgefühlt, aber seit Freitag fühle er sich krank, sagte Stella Assange am Montag der Nachrichtenagentur Press Association.

Er habe Husten und Fieber. Der Corona-Test am Samstag habe dann ein positives Ergebnis ergeben.

Etwa tausend Menschen hatten am Samstag eine Menschenkette um das britische Parlament in London gebildet und die Freilassung von Assange gefordert.

"Bedeutender investigativer Beitrag": Wikileaks-Gründer Assange erhält Günter-Wallraff-Preis
Julian Assange "Bedeutender investigativer Beitrag": Wikileaks-Gründer Assange erhält Günter-Wallraff-Preis

Assange ist seit 2019 in einem Hochsicherheitsgefängnis nahe der britischen Hauptstadt inhaftiert. Anfang Juli hatte der 51-Jährige Berufung gegen die Entscheidung der britischen Regierung eingelegt, ihn an die USA auszuliefern.

Dort droht dem Australier eine Haftstrafe von bis zu 175 Jahren, weil er 2010 auf der Website Wikileaks rund 700.000 vertrauliche Dokumente unter anderem zu Aktivitäten des US-Militärs im Irak und in Afghanistan veröffentlicht hatte.

Bei dem Protest in London bildeten die Demonstranten eine Menschenkette, um das Parlament zu umkreisen.
Bei dem Protest in London bildeten die Demonstranten eine Menschenkette, um das Parlament zu umkreisen.  © Alberto Pezzali/AP/dpa
Der seit mehr als drei Jahren inhaftierte Assange hat sich im Gefängnis in London mit dem Coronavirus infiziert.
Der seit mehr als drei Jahren inhaftierte Assange hat sich im Gefängnis in London mit dem Coronavirus infiziert.  © Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Stella hatte Assange im März geheiratet. Sie ist die Mutter ihrer beiden Söhne.

Titelfoto: Niklas HALLE'N / AFP, Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Julian Assange: