Heftige Vorwürfe: Justin Bieber soll Fans vergewaltigt haben!

Los Angeles - Schlechte Nachrichten für Popsänger Justin Bieber (26)! Gleich zwei Frauen bezichtigen ihn der Vergewaltigung.

Justin Bieber (26) wird beschuldigt, zwei seiner Fans vergewaltigt zu haben.
Justin Bieber (26) wird beschuldigt, zwei seiner Fans vergewaltigt zu haben.  © dpa/EPA/Paul Buck

Er ist erfolgreich, berühmt und wird von Millionen Fans auf der ganzen Welt stets umschwärmt.

Doch das eigentliche Saubermann-Image hat der berühmte Musiker schon längst abgelegt.

Nun meldeten sich auf Twitter zwei Frauen mit heftigen Anschuldigungen gegen Bieber zu Wort.

Das erste mutmaßliche Opfer, das sich nur "Danielle" nennt, entschied sich an die Öffentlichkeit zu treten, nachdem am Freitag ähnliche Vorwürfe gegen Schauspieler Ansel Elgort (26) bekannt wurden und sie viele Parallelen zu ihren angeblichen Erlebnissen mit Bieber entdeckte.

Danielle behauptet auf der Social-Media-Plattform, sie sei 2014 von Bieber nach einer Veranstaltung in Houston vergewaltigt wurden.

Zunächst soll der Sänger während der Veranstaltung Fotos mit ihr und ihren Freunden gemacht haben, bevor er sie im Anschluss in sein Zimmer eingeladen habe. Dort soll er sie dann zum Sex gezwungen haben.

Als Antwort auf Danielles Geschichte brachte eine weitere Frau Anschuldigungen gegen den Teenieschwarm vor.

Justin Bieber: Mutmaßliche Vergewaltigungsopfer melden sich via Twitter

Der Sänger ist seit 2018 mit Hailey Bieber (23, r.) verheiratet.
Der Sänger ist seit 2018 mit Hailey Bieber (23, r.) verheiratet.  © dpa/Ace Pictures via ZUMA Press/John Peters

"Ich glaube Danielle, ich bin auch ein Opfer sexueller Übergriffe von Justin Bieber", schreibt diese auf ihrem eigenen Twitter-Account.

Kadi wurde laut eigener Aussage zusammen mit vier weiteren Mädchen im Jahr 2015 in Biebers Hotelzimmer gebracht. Später habe sich der Sänger mit ihr allein in seinem Zimmer verschanzt und sei dort gewaltsam in sie eingedrungen.

Auf Twitter bildeten sich innerhalb kürzester Zeit zwei Lager. Die eine Seite der Bieber-Fans verteidigt ihren Star und bezeichnet die mutmaßlichen Opfer als Lügner. Unter #JustinBieberIsOverParty braut sich dagegen ein Shitstorm gegen ihn zusammen.

"Die Art und Weise, wie dieser Mann in der Vergangenheit solche Dinge getan hat. Es ist widerlich für mich, wie ein Mensch so erfolgreich sein und so viele Fans haben kann, während er gleichzeitig eine so schreckliche Person ist. Bye Justin", schreibt ein User unter dem Hashtag.

Fans schockiert vom angeblichen Verhalten Justin Biebers

Auch ehemalige Fans zeigen sich schockiert vom angeblichen Verhalten ihres einstigen Idols. 

"Du warst der Schwarm meiner Jugend, meine erste Liebe in der Musikindustrie und der, den ich seit meiner Kindheit vergöttert habe. Aber ich denke, ich sollte jetzt aufhören, du hast Dinge getan, die nicht richtig sind. Vergewaltigung ist kein Scherz, Opfer ist Opfer", äußerte sich ein entsetzter Twitter-Nutzer.

Bieber hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Totschweigen wird er sie wohl allerdings nicht können.

Titelfoto: dpa/EPA/Paul Buck

Mehr zum Thema Justin Bieber:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0