Justin Timberlake schenkt behindertem Jungen einen 30.000-Euro-Van

Morristown (USA) – Was für eine selbstlose Geste: Justin Timberlake (39) hat einem behinderten Jungen aus Tennessee einen rollstuhlgerechten Van im Wert von ungefähr 30.000 Euro geschenkt!

Justin Timberlake (39) war ganz gerührt, als er von der Geschichte des 17-Jährigen hörte.
Justin Timberlake (39) war ganz gerührt, als er von der Geschichte des 17-Jährigen hörte.  © Isabel Infantes/PA Wire/dpa

Wie die britische Boulevardzeitung Daily Mail berichtet, hatte die Familie des 17-jährigen Jake Stitt kein Transportmittel, um mit ihm Spritztouren - egal wohin - zu unternehmen.

Das berührte unzählige Menschen und somit dauerte es nicht lange, bis sich Stitt's Nachbarn ein Herz fassten und begannen, Geld für ihren liebsten Teenie zu sammeln.

Und diese Spendenaktion machte wohl die Runde. Kurz darauf bekam nämlich kein Geringerer als Popstar Justin Timberlake höchstpersönlich Wind davon und dachte sich eine ganz besondere Thanksgiving-Überraschung für Jake aus:

Am Mittwoch stellte der "Mirrors"-Sänger dem 17-Jährigen doch tatsächlich einen rollstuhlgerechten, schwarzen Van in die Einfahrt der Familie Stitt – verziert mit einer gigantischen roten Schleife.

In einem WRKN-Interview sprachen Jake und sein Vater nun über das unglaubliche Ereignis und darüber, dass sich Jake und Timberlake endlich kennenlernen konnten – ganz Corona-konform über Zoom natürlich.

Jakes Vater, Tim Stitt, zeigte sich besonders gerührt und dankbar: "Das wird sein Leben und seine Zukunft so viel einfacher machen. Es gibt nicht viele Menschen, die ihn einfach so anheben können, um ihn in einen Van zu setzen. "Für uns war es eine große Ehre, mit [Justin Timberlake] zu sprechen und für ihn war es toll, Jake zu treffen und zu lernen, was genau er braucht."

Titelfoto: Isabel Infantes/PA Wire/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0