Bachelor-Babe Kattia besorgt: "Würde mich nicht nochmal impfen lassen"

Kassel - Vor drei Wochen wurde Reality-Girl Kattia Vides (33) mit dem umstrittenen Vakzin AstraZeneca gegen Covid-19 geimpft. Jetzt macht sie sich wegen der auch tödlich verlaufenden Nebenwirkungen des Impfstoffs Sorgen.

2017 war Kattia Vides (33) als beim "Bachelor" dabei, 2018 ging sie ins "Dschungelcamp".
2017 war Kattia Vides (33) als beim "Bachelor" dabei, 2018 ging sie ins "Dschungelcamp".  © Bild-Montage: Instagram/Kattia Vides

"Derzeit würde ich mich nicht nochmal impfen lassen", sagte die ehemalige "Bachelor"- und "Dschungelcamp"-Teilnehmerin im Interview mit RTL.

Gerade jüngere Frauen sollen ja durch die Nebenwirkungen besonders gefährdet sein. Zurzeit dürfen deshalb in Deutschland nur Menschen über 60 Jahre mit AstraZeneca geimpft werden.

Kattia wurde geimpft, da sie zurzeit eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten bei einem Zahnarzt macht und mit vielen älteren Patienten in Kontakt kommt.

Da kein anderer Impfstoff zur Verfügung stand, bekam sie AstraZeneca injiziert. Damals hatte sie sich darüber nicht viele Gedanken gemacht - jetzt aber schon.

Eigentlich soll sie im Juni die zweite Impfung mit AstraZeneca bekommen. Aber sie ist unsicher, ob sie den Termin wirklich wahrnehmen soll. "Ich beobachte jetzt erstmal den weiteren Verlauf der Impfstoff-Debatte und warte auf weitere Ergebnisse", sagte sie.

Dennoch bereue sie die Impfung keineswegs. "Wenn wir wieder ein normales Leben führen wollen, muss jeder seinen Beitrag leisten."

Titelfoto: Bild-Montage: Instagram/Kattia Vides

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0