Katja Krasavices Leipzig-Besuch hat düsteren Hintergrund: "Deswegen bin ich auch hier"

Leipzig/Berlin - Am Mittwoch war Katja Krasavice (26) im Rahmen einer (aus dem Ruder gelaufenen) Promo-Tour in Leipzig zu Gast. Doch mit der Messestadt verbindet die Musikerin eine dramatische Vergangenheit.

Am Mittwoch versetzte Katjas (26) Besuch ihre alte Heimat Leipzig in einen Ausnahmezustand.
Am Mittwoch versetzte Katjas (26) Besuch ihre alte Heimat Leipzig in einen Ausnahmezustand.  © Lausitznews

Als Kind zog die gebürtige Tschechin mit ihrer Familie nach Leipzig - und schon bald begann für die heute 26-Jährige die jahrelange Tortur durch ihre Mitmenschen.

Bereits in ihrem Buch "Bitch Bibel" ließ Katja ihre Erfahrungen mit Mobbing Revue passieren, anlässlich ihres kürzlichen Besuchs sprach sie mit dem RTL-Magazin "Punkt 12" erneut über diese schmerzlichen Erinnerungen.

"Die haben mich gefilmt, die haben mich in den See geschubst, die haben mich ausgelacht", berichtet sie in dem Beitrag. "Egal, wo ich war."

Katja Krasavice in alter Heimatstadt Leipzig: "Heute könnte ich dieses Center kaufen!"
Katja Krasavice Katja Krasavice in alter Heimatstadt Leipzig: "Heute könnte ich dieses Center kaufen!"

Und das einfach nur aus dem Grund, dass Katja sich schon immer freizügig und eigenwillig gekleidet hatte! In der Schule, auf der Straße... überall wurde ihr mit Hass begegnet: "Ich hatte Angst rauszugehen."

Umso stolzer sei sie jetzt allerdings, auf diese fulminante Art und Weise - rund 700 Fans kamen zu ihrer Promo-Aktion am Mittwoch in der Leipziger Innenstadt - in ihre alte Heimat zurückkehren zu können. Eine Art später Triumph also: "Deswegen bin ich auch hier, muss ich ehrlich sagen."

Die Städte auf ihrer Deutschland-Tour habe sie sich selbst ausgesucht. Und sofort war ihr klar: "Ich muss nach Leipzig!". Damit dürfte sie es ihren alten Hatern wohl heimgezahlt haben.

Titelfoto: Lausitznews

Mehr zum Thema Katja Krasavice: