"Kein Impf-Fan": Deshalb entschied sich Rocco Stark trotzdem für die Corona-Impfung

Boltenhagen - Nur noch unregelmäßig meldet sich der einstige "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"-Teilnehmer Rocco Stark (35) bei seinen Instagram-Fans. Doch am Wochenende hatte er etwas Wichtiges zu verkünden.

Rocco Stark (35) ließ sich nicht nur für sich selbst impfen.
Rocco Stark (35) ließ sich nicht nur für sich selbst impfen.  © Screenshot Instagram/roccostark

"Also, ich war ja heute impfen. Ich habe mir Johnson & Johnson gegeben. Ich bin dann mit dem Thema durch", erklärte der 35-Jährige in seiner Story und überraschte dann mit dieser Aussage: "Ich bin kein Impf-Fan!", betonte Rocco anschließend. Der Grund? Er selbst werde nur selten krank und glaube, dass er ein gutes Immunsystem habe.

Während seines 1770-Kilometer-Laufs habe er außerdem auch Angst vor möglichen Nebenwirkungen der Impfung gehabt, mit denen er seinen Körper nicht zusätzlich belasten wollte.

Der Ochsenknecht-Sprössling war Anfang des Jahres bis zum Vatikan gelaufen, um sich symbolisch gegen Homophobie und Diskriminierung einzusetzen.

Are You The One: Are You The One: Profi-Kickboxer bringt Sophia Thomalla auf die Palme - "Das Dümmste, was ich je gehört habe!"
Are You The One Are You The One: Profi-Kickboxer bringt Sophia Thomalla auf die Palme - "Das Dümmste, was ich je gehört habe!"

Dabei hatte er einiges an Gewicht und Muskelmasse verloren. "Es ist bei Weitem nicht gesund, aber ich wollte meinen Beitrag leisten und ein Zeichen setzten", so der 35-Jährige anschließend.

Auch mit seiner Impfung wollte Rocco nun als gutes Beispiel vorangehen. "Ich habe es für Euch gemacht", erklärte er weiter. Schließlich wisse er, dass nicht jeder mit so einem guten Immunsystem gesegnet sei.

"Für die älteren Leute, die vielleicht ein bisschen mehr Angst haben (...) und gegen die ganzen Leute, die sich in einem gewissen Flügel breitmachen und diese Spaltungen wollen", so Rocco weiter.

Rocco suchte bei "Take Me Out XXL" nach einem Date

Bei "Take Me Out XXL" funkte es nicht zwischen Rocco und seiner Auserwählten.
Bei "Take Me Out XXL" funkte es nicht zwischen Rocco und seiner Auserwählten.  © Screenshot Instagram/roccostark

Rocco hatte zuletzt mit seiner Teilnahme an der Kuppelshow "Take Me Out XXL" für Schlagzeilen gesorgt.

Dort buhlten gleich 30 Single-Ladys um ein Date mit dem Schauspieler. Am Ende entschied sich Rocco für Rashin, die schon vor der Show ein Auge auf ihn geworfen hatte. "Das muss wirklich Schicksal sein, dass ich heute hier stehe", hatte sie Moderator Jan Köppen (38) freudestrahlend erklärt.

Doch zwischen ihr und dem einstigen Dschungelcamper funkte es am Ende nicht.

Peter Maffay gesteht musikalischen Makel: "Weil ich es nicht kann!"
Peter Maffay Peter Maffay gesteht musikalischen Makel: "Weil ich es nicht kann!"

Schon in der Limousine ging den beiden schnell der Gesprächsstoff aus, Rashin schlussfolgerte: "Ich glaube, aus uns werden nur gute Freunde."

Titelfoto: Screenshot Instagram/roccostark

Mehr zum Thema Promis & Stars: