Sorge um Alex Hindersmann: "Keine Lust aufzustehen"

Kiel – Lange war es still um Alexander Hindersmann (32) - nun hat sich der Ex-"Bachelorette"-Kandidat mit beunruhigenden Nachrichten zurückgemeldet!

Auf Instagram liefert Alex (32) den Followern eine Erklärung.
Auf Instagram liefert Alex (32) den Followern eine Erklärung.  © Screenshot/Instagram/Alexander Hindersmann

Abgesehen von den üblichen Kooperationen gab es auf dem Instagram-Profil des 32-Jährigen in den vergangenen Tagen nicht viel zu sehen.

Die Follower machten sich bereits große Sorgen um den Kuppelshow-Star, der erst im September die Trennung von Ex-Freundin Wioleta Psiuk (29) bekannt gegeben hatte (TAG24 berichtete).

Nun hat sich Alex mit einer Erklärung in seiner Story zurückgemeldet: "Ich melde mich jetzt auch mal wieder bei Euch. Macht Euch keine Gedanken, mir geht's wieder gut. Ich hatte ein richtiges Tief", betont er.

Doch es ist nicht das Liebes-Aus mit Wio, das den Norddeutschen belastet - der Grund für seine Abwesenheit in den sozialen Medien ist vielmehr die Corona-Pandemie.

Der erneute Lockdown habe dafür gesorgt, dass der Kieler einfach keine Motivation mehr finden konnte: "Ich hatte keine Lust aufzustehen, dann war das Wetter immer grau, ich fühle mich komplett eingesperrt", fasst er seine Gefühlslage zusammen.

Rosenkrieg zwischen Alex und Wio!

Im September gaben Alex und Wio ihre Trennung bekannt.
Im September gaben Alex und Wio ihre Trennung bekannt.  © Montage: Instagram/alexander_hindersmann, Instagram/wioleta_daria

Er habe nächtelang durch gezockt und am nächsten Morgen bis 12 Uhr geschlafen: "Ich bin überhaupt nicht in den Tritt gekommen", gibt Alex zu.

Zum Glück habe er jedoch Freunde, die auch in solch schwierigen Lebenslagen auf ihn aufpassen, wie Alex betont.

Dazu gehört wohl auch das Liebes-Aus mit Wioleta. Die beiden Kuppelshow-Teilnehmer hatten sich nach ihrer Trennung eine öffentliche Schlammschlacht geliefert.

Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin warf dem 32-Jährigen in einem Interview für "Explosiv Weekend" auf RTL unter anderem extreme Eifersucht und Kontrolle vor (TAG24 berichtete).

Alex hatte daraufhin angekündigt, sich gegen die Vorwürfe zu wehren, die seiner Meinung nach nicht stimmen würden. Dies wolle er jedoch nicht mit einem Interview, sondern auf anderem Wege tun.

"Sie ist sich der Konsequenzen, was daraus jetzt geworden ist, nicht bewusst - ich schon", lautete damals seine deutliche Kampfansage.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot/Instagram/Alexander Hindersmann

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0