Alles vorbei bei Kim Kardashian & Kanye West: Darum ging ihre Ehe in die Brüche

Los Angeles (USA) - Es ist offiziell: Reality-TV-Star Kim Kardashian (40) hat die Scheidung von ihrer großen Liebe, Rap-Superstar Kanye West (43), eingereicht (TAG24 berichtete). Doch was ist der Grund für das Ehe-Aus von Hollywoods Traumpaar?

Kim Kardashian (40) und Kanye West (43) sollen schon eine Weile kein richtiges Liebespaar mehr sein.
Kim Kardashian (40) und Kanye West (43) sollen schon eine Weile kein richtiges Liebespaar mehr sein.  © Ian West/PA Wire/dpa

Laut dem amerikanischen Online-Magazin ET habe Kim den Scheidungsantrag am Montag, den 22. Februar, eingereicht und somit das Ende ihrer Beziehung besiegelt.

Zwischen den beiden habe es einige unüberwindbare Differenzen gegeben, schrieb sie, die das Paar schlussendlich in die Knie zwangen.

Nun packte ein Insider aus und berichtete dem amerikanischen Promi-Magazin, dass die beiden sich nach wie vor wertschätzen und lieben.

"Jedoch wussten sie auch, dass es nun an der Zeit war, Schluss zu machen."

Drama gebe es zwischen den beiden nicht - an einem Rosenkrieg sind weder Kanye noch Kim interessiert. Ganz im Gegenteil: Die beiden scheinen super zu kooperieren!

Weiterhin hat oberste Priorität: ihre Kinder North (7), Saint (5), Chicago (3) und Psalm (1). Und so beantragte Kim sogar ein gemeinsames Sorgerecht.

Kim Kardashian sieht positiv in die Zukunft

Kim blickt positiv in die Zukunft. Sie wird nur etwas Zeit benötigen, um sich an alles zu gewöhnen.
Kim blickt positiv in die Zukunft. Sie wird nur etwas Zeit benötigen, um sich an alles zu gewöhnen.  © Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

Eine Überraschung sei die Scheidung übrigens nicht. Wie eine Quelle ET berichtete, seien die beiden schon seit einer ganzen Weile kein richtiges Liebespaar mehr und vielmehr auf freundschaftlicher Ebene unterwegs.

Das klingt doch nach einer guten Grundlage für die kommenden Monate, die sicher mit einigen Ups und Downs verbunden sein werden.

Derzeit scheinen beide noch mit der Situation zu hadern. Vor allem Kanye soll "sehr traurig" sein und stark damit zu kämpfen haben, dass sie "einfach nicht auf der gleichen Wellenlänge sind, wenn es um ihre Zukunft als Familie geht" (TAG24 berichtete).

Kim scheint dagegen eher positiv in die Zukunft zu sehen: "Sie weiß, dass es ihr wieder gut gehen wird. Sie wird nur etwas Zeit brauchen, um sich an ihre neue Normalität zu gewöhnen."

Titelfoto: Bildmontage: Ian West/PA Wire/dpa & Willy Sanjuan/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Kim Kardashian:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0