Klaas auf Spuren von Böhmermann? Sascha veröffentlicht Schrottsong

Berlin - Vergesst "I Feel Lonely" oder "If You Believe" - Popstar Sascha (48) hat mit "Party Party Party" einen ganz besonderen Song veröffentlicht. Das Spezielle: Der "Partyersatzersong" ist erst durch Late Night Berlin erstanden.

Klaas Helfer-Umlauf (r.) hat dem Sänger Sascha extra schlechte Songs geschrieben.
Klaas Helfer-Umlauf (r.) hat dem Sänger Sascha extra schlechte Songs geschrieben.  © dpa/Felix Hörhager, dpa/zb/Britta Pedersen

Der Sänger hatte zusammen mit Klaas Heufer-Umlauf (37) extra schlechte Songs aufgenommen. Eine angebliche Marktforschungsgruppe sollte diese anschließend bewerten.

Und was die Männer und Frauen auf die Ohren bekommen haben, passte so gar nicht zum Image des Musikers. So richtet sich gleich der erste Song "an die Vorglüher, die Feiersüchtigen und die Steilgeher".

Das Urteil für "Party Party Party" fiel prompt vernichtend aus. "Also dit geht gar nicht", bemerkte ein Proband. Es wurde nicht besser. Von Mittelalter-Rock, Jazz oder Hip Hop wurde so gut wie jedes Genre bedient. 

Was die Marktforschungsgruppe aber nicht wussten: Die Texte stammen alle aus der Feder von Klaas und der freute sich im Hinterzimmer mit Sascha über die vernichtende Kritik.

Obwohl der Partyhit trotz der Lyrics wie "Mitten in der Nacht werf' ich Konfetti - Fetti, Fetti, Fetti!" die Gruppe absolut nicht überzeugen konnte, hat das den 48-Jährigen nicht daran gehindert, den Song doch noch zu veröffentlichen - inklusive Video.

Vielleicht kann der Song sogar ein ähnlicher Erfolg wie "Menschen, Leben, Tanzen Welt" von Jan Böhmermann (39) werden. Der Satiriker hatte in seiner damaligen Sendung "Neo Magazine Royale" kurz vor der Echoverleihung die deutsche Popindustrie und deren Popstars kritisiert. Daraufhin hat er dann als Jim Pandzko ein eigenes Lied veröffentlicht - bestehend aus Werbeslogans, Zeilen aus aktuellen Popsongs und Tweets von Youtubern.

Der Erfolg gab ihm recht. Böhmermann stürmte sogar bis in die Top Ten der Deutschen Single Charts. Davon ist Sascha noch ein ganzes Stück entfernt. Sein Partyhit steht drei Tage nach Veröffentlichung bei knapp 50.000 Klicks, ist aber in den YouTube-Trends.

Titelfoto: dpa/Felix Hörhager, dpa/zb/Britta Pedersen

Mehr zum Thema Klaas Heufer-Umlauf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0