Sehr wichtiger Schritt für Tanja Szewczenko: "Könnte heulen vor Glück"

Köln – Jeder noch so kleine Schritt in Richtung Selbstständigkeit ist in der jetzigen Situation wichtig für die kleinen Zwillinge des ehemaligen "Alles was zählt"-Stars Tanja Szewczenko (43). Da die beiden Brüder Luis und Leo zu früh zur Welt kamen, brauchen sie eine kleine Starthilfe auf der Frühchenstation. Jetzt gibt es einen neuen Meilenstein zu verzeichnen.

Beseelt sitzt Tanja Szewczenko (43) mit Sohn Leo auf der Frühchenstation. Endlich können sie sich uneingeschränkt sehen.
Beseelt sitzt Tanja Szewczenko (43) mit Sohn Leo auf der Frühchenstation. Endlich können sie sich uneingeschränkt sehen.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Die beiden Zwillinge von Tanja Szewczenko hatten keinen einfachen Start in ihr Zwillings-Leben. Durch einen viel zu frühen Blasensprung machten sich die beiden etwas zu zeitig auf den Weg.

Seitdem leben die beiden Brüder auf der Frühchenstation. Bis dato musste Mama Tanja immer zwischen ihrem Zimmer und dem der Jungs pendeln, doch jetzt geht es voran: Auf der Frühchenstation wurde ein Einzelzimmer frei, sodass die frisch gebackene Mama direkt bei ihren Söhnen schlafen kann.

"Hier kann ich seit gestern 24 Stunden mit den Kleinen zusammen sein und schlafe auf einem Bett direkt neben ihnen", teilt sie auf Instagram mit.

Warum muss ich "GEZ" zahlen, wenn ARD und ZDF auch Werbung senden?
TV & Shows Warum muss ich "GEZ" zahlen, wenn ARD und ZDF auch Werbung senden?

Es sei wunderbar die Babys immerzu glucksen zu hören. Ein Stück mehr Normalität für Mama und Kinder. Wer nämlich vom eigenen Zimmer zur Frühchenstation pendelt, muss dauerhaft seine Maske tragen. Auch während des Stillens. Für die ehemalige Eiskunstläuferin ist das jetzt Geschichte. "Luis beäugte mich lange", schreibt sie.

Scheinbar nicht nur für die Mama eine Umgewöhnung.

Tanja Szewczenkos Zwillinge halten Körpertemperatur fast selbstständig

Das Wärmebettchen dient nur der Unterstützung. Mittlerweile könnten die Zwillinge ihre Körpertemperatur auch selbstständig halten.
Das Wärmebettchen dient nur der Unterstützung. Mittlerweile könnten die Zwillinge ihre Körpertemperatur auch selbstständig halten.  © Bildmontage: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Und noch etwas tat sich im Zwillings-Himmel: Die 43-Jährige erzählte, dass die Brüder bald kein Wärmebettchen mehr bräuchten. Das würde auch bedeuten, dass die drei in Kürze nach Hause dürften.

In ihrer Story erzählte sie, dass das Wärmebettchen zu Anfang auf 37 Grad geheizt werden musste. Jetzt würden schon 30 Grad reichen.

"Beide halten gut eingepackt ihre Temperatur und deswegen bekommen wir heute ein normales Bettchen", schreibt sie freudig weiter."Könnte heulen vor Glück. Wenn es so weiter geht, sind wir bald daheim und können endlich in unser Familienleben zu fünft starten."

Titelfoto: Bildmontage: Screenshot/Instagram/tanjaszewczenko

Mehr zum Thema Promis & Stars: