Krebskranke Julia Holz muss sich wehren: "Warum fallen deine Haare nicht aus?"

Rostock - Um Influencerin Julia Holz (35), die an Gebärmutterhalskrebs erkrankt ist und ihre Fans lange Zeit an ihrer Behandlung hat teilhaben lassen, war es zuletzt still geworden. Am Montag meldete sich die 35-Jährige zurück.

Die krebskranke Influencerin Julia Holz (35) musste sich auf Instagram rechtfertigen, weil sie trotz Chemotherapie noch ihre Haare hat.
Die krebskranke Influencerin Julia Holz (35) musste sich auf Instagram rechtfertigen, weil sie trotz Chemotherapie noch ihre Haare hat.  © Instagram/mrs.julezz

Während eines Wald-Spaziergangs gab die TV-Auswanderin Einblick in die vergangenen Wochen. "Letzte Woche war echt blöd. Ich bin umgekippt und hatte dauernd Nasenbluten", erklärte sie in ihrer Instagram-Story.

Außerdem habe sie "wirklich Probleme mit ihrer Narbe am Bauch", so die Rostockerin. Am 22. Juni wurde ihr die befallene Gebärmutter und damit auch der Tumor entfernt.

Anschließend absolvierte sie eine sechswöchige Chemotherapie, die sie Ende August endlich überstanden hatte. "Ja, ich habe es geschafft! Es waren so f*cking sche*ß sechs Wochen", unterstrich die Mutter einer sechsjährigen Tochter anschließend.

Dieter Hallervorden verrät bei "Maischberger": Diese Partei wird er wählen
TV & Shows Dieter Hallervorden verrät bei "Maischberger": Diese Partei wird er wählen

Doch auch die Zeit danach war offenbar alles andere als leicht: "Ich war sehr negativ und eine Zeit lang auch sehr depressiv", machte die Wahl-Mallorquinerin klar.

Zu allem Überfluss bekomme sie auch aus ihrer Community nicht nur Unterstützung, was sie mit dem Screenshot einer Instagram-Nachricht bewies. Eine Followerin hatte ihr geschrieben: "Warum fallen deine Haare nicht aus? Schon komisch alles..."

Influencerin Julia Holz auf Instagram

Julia Holz will in den nächsten Wochen positiv denken

Ob die Therapie erfolgreich war, erfährt die TV-Auswanderin in ein paar Wochen. Bis dahin will sie positiv denken.
Ob die Therapie erfolgreich war, erfährt die TV-Auswanderin in ein paar Wochen. Bis dahin will sie positiv denken.  © Fotomontage: Instagram/mrs.julezz

Julia konnte das nicht auf sich sitzen lassen: "Diese Fragen kann ich nicht mehr hören und nicht mehr sehen", gab sie zu verstehen. Ihre Chemotherapie sei genau wie alle anderen, mit dem Unterschied, dass es nicht zum kompletten Haarausfall komme, erläuterte sie genervt.

"Ich will einfach mal zeigen, wie blöd manche Leute sind. Viele wollen einfach nur ihren Senf dazu geben und haben eigentlich überhaupt keine Ahnung", verdeutlichte die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin weiter.

Wenig später legte die besagte Followerin als Reaktion auf diese Aussage sogar noch einmal nach und schrieb: "Blöd sind diejenigen, die nicht zur Vorsorge gehen, Madame. Und nun tschüß!!!"

Die Wollnys: Sparfuchs: So viel gibt Silvia Wollny wöchentlich im Supermarkt aus
Die Wollnys Sparfuchs: So viel gibt Silvia Wollny wöchentlich im Supermarkt aus

Sicherlich dürfte es Julia nicht schwerfallen, auf das Abonnement der Dame zu verzichten. "Solche Menschen sind echt krank im Kopf. Ich wünsche dir, dass du immer gesund bleibst und sowas nie erleben musst", schrieb sie zu einem Screenshot der Nachricht.

Ob die Therapie in ihrem Fall erfolgreich war, stellt sich übrigens erst in ein paar Wochen heraus. "Ich werde jetzt versuchen, nur noch positiv zu denken", versicherte die Influencerin ihren Fans abschließend.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/mrs.julezz

Mehr zum Thema Promis & Stars: