Laith Al-Deen hat in der Pandemie an seiner Berufung als Musiker gezweifelt

Bad Vilbel/Karlsruhe - Der Sänger Laith Al-Deen (49, "Bilder von dir") hat während der Corona-Pandemie an seiner Berufung als Musiker gezweifelt.

Sänger Laith Al-Deen (49, "Bilder von dir") hat während der Corona-Pandemie an seiner Berufung als Musiker gezweifelt.
Sänger Laith Al-Deen (49, "Bilder von dir") hat während der Corona-Pandemie an seiner Berufung als Musiker gezweifelt.  © Caroline Seidel/dpa

"Aber jetzt bin ich wieder fein mit mir. Ich kriege so eine Sicht auf das, was ich machen möchte", sagte der 49-Jährige in der Sendung "Silvia am Sonntag" des Senders Hit Radio FFH in Bad Vilbel.

Derzeit besuche er nach und nach seine Bandkollegen und entdecke ganz neue Seiten an ihnen, sagte Al-Deen.

"Mein Keyboarder macht seinen Bootsschein und weiß jetzt ganz genau, wie man Gartenbeete anlegt", so der Sänger.

Strafanzeige gegen Michael Wendler und Ex-Frau Claudia Norberg!
Michael Wendler Strafanzeige gegen Michael Wendler und Ex-Frau Claudia Norberg!

Al-Deen geht im Februar des kommenden Jahres auf seine "C'est la vie"-Tour.

Unter anderem stehen Konzerte in Essen, Potsdam, Braunschweig, Bielefeld und Leipzig an.

Titelfoto: Caroline Seidel/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: