MDR streicht "Riverboat" aus dem Programm

Leipzig - Schock für alle "Riverboat"-Fans! Am Freitag muss die beliebte Talkrunde pausieren - und das aus einem besonderen Grund.

Kim Fisher und Jörg Kachelmann haben also "frei": Gibt es da vielleicht andere Moderation-Pläne?
Kim Fisher und Jörg Kachelmann haben also "frei": Gibt es da vielleicht andere Moderation-Pläne?  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Die Entwarnung vorab: Nur am 7. Februar müssen die Zuschauer ohne die Talkrunde ins Bett, bereits zum Valentinstag am 14. Februar schippert das "Riverboat" wieder über die heimischen Fernseher. Grund für den Ausfall der Sendung ist die Übertragung des Semperopernballs 2020 live aus Dresden.

Apropos SempernOperball: Da Kim Fisher ja statt dem Riverboat den Abend frei hat, könnte sie ja die Moderation übernehmen. Moderieren kann sie ja und auch mit Co-Moderator Roland Kaiser hatte die 50-Jährige bereits das Vergnügen.

Nachdem Tagesschau-Moderatorin Judith Rakers ihr Amt wegen der heftig kritisierten Ordensverleihung an Ägyptens Machthaber El-Sisi niedergelegt hatte, sollte Mareile Höppner den Job übernehmen. Nach heftigen Morddrohungen im Netz quittierte aber auch sie den Dienst (TAG24 berichtete).

Moderatoren nach dem Kiffen im ZDF total zugedröhnt!
TV & Shows Moderatoren nach dem Kiffen im ZDF total zugedröhnt!

Ob Moderations-Vertretung oder nicht: Für die Sendung am 14. Februar sind unter anderem Gäste wie das Schlagerduo "Die Amigos" und Moderatorin und Sportjournalistin Stephanie Müller-Spirra geladen.

Da kann man doch über den einen Freitag Pause glatt hinwegsehen.

Mehr zum Thema Promis & Stars: