Lena Gercke lässt Corona-Bombe platzen: "Mir ging's tatsächlich richtig schlecht"

München - Model Lena Gercke (33) berichtet im zweiten Teil der YouTube-Doku "Lena Gercke Doku - Its About You", dass sie mit dem Coronavirus infiziert war. Außerdem verrät die ehemalige GNTM-Gewinnerin, warum sie ihre Krankheit bisher geheim gehalten hat und was das Schlimmste an der Infektion war.

Lena Gercke (33) hatte Corona.
Lena Gercke (33) hatte Corona.  © Sven Hoppe/dpa

"Ich lasse die Bombe jetzt gleich mal am Anfang platzen: Ja, ich hatte Corona und mir ging's tatsächlich richtig schlecht", sagt die 33-Jährige in der Dokumentation.

Gerckes Freund Dustin Schöne hatte sich trotz täglichen Kontakts nicht angesteckt. "Lena war natürlich total fertig und ich musste alle Nachtschichten übernehmen", berichtet der Werbefilm-Regisseur. Im Juli 2020 kam nämlich ihr gemeinsames Töchterchen Zoe zur Welt.

Die Kleine war Lena Gerckes größte Sorge während ihrer Corona-Erkrankung. "Ich hatte permanent so ein schlechtes Gewissen, dass ich halt als Mutter für sie nicht da sein kann", berichtet das Model. "Man selbst kriegt das irgendwie schon hin, aber was ist mit einem kleinen Kind? Ich möchte jetzt nicht mein Baby anstecken."

Dr. Johannes Wimmer teilt seltenes Familien-Foto, doch die Fans achten nur auf ein Detail
Dr. Johannes Wimmer Dr. Johannes Wimmer teilt seltenes Familien-Foto, doch die Fans achten nur auf ein Detail

Lena Gercke selbst hatte anfangs nur leichte Grippesymptome wie Hals- und Ohrenschmerzen sowie leichtes Fieber, doch es wurde "jeden Tag ein Stückchen schlechter", wie sie selbst sagt.

Man habe "schon echt gemerkt, dass sie damit zu kämpfen" hatte, berichtet Partner Dustin Schöne.

Lena Gercke Doku auf YouTube

Lena Gercke kann sich nicht erklären, wo sie sich angesteckt hat

Ihre Corona-Infektion hielt das Model bisher geheim. "Ich hatte Angst, dass die Leute denken, dass ich unvorsichtig war", erklärt die 33-Jährige. Sie habe sich immer vorsichtig verhalten und hätte sich in einer Zeit angesteckt, in der das Paar in Quarantäne gewesen sei.

"Es ist so verrückt. Ich kann es mir einfach nicht erklären, wo ich mich angesteckt haben könnte", erklärt Lena Gercke.

Mittlerweile ist die hübsche Blondine wieder vollständig genesen. Ihre Tochter und ihr Freund blieben von einer Infektion verschont.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Lena Gercke: