Lokführer-Streik: Model liest der Bahn die Leviten und sagt, "zahlt doch einfach mal vernünftig!"

Kassel - Am Mittwoch um 17 Uhr beginnt ein mehrtägiger Streik der Lokführer der Deutschen Bahn im Güterverkehr, der ab Donnerstag, 2 Uhr, auch auf den Personenverkehr ausgeweitet werden soll. Reisende und Pendler müssen sich auf erhebliche Einschränkungen im Bahnverkehr einstellen.

Vor ihrem Aufbruch an die Nordsee demonstrierte Lijana Kaggwa (25) in einer Instagram-Story ihre Tanz-Künste.
Vor ihrem Aufbruch an die Nordsee demonstrierte Lijana Kaggwa (25) in einer Instagram-Story ihre Tanz-Künste.  © Montage: Screenshot/Instagram/lijanarisen

Das Model Lijana Kaggwa (25) aus dem nordhessischen Kassel zeigte sich am Dienstag in zwei Instagram-Storys solidarisch mit den Lokführern der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL).

Zugleich hob die 25-jährige Ex-Kandidatin der Casting-Show "Germany's Next Topmodel" (GNTM 2020) zu einer regelrechten Straf-Predigt für die Deutsche Bahn an.

Die Kasselerin mit ugandischen Wurzeln wollte eine Spritztour an die Nordsee machen, ihr Ziel war die Gemeinde Timmendorfer Strand.

Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"
Promis & Stars Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"

Beim Tanken ihres Autos wandte sie sich per Instagram-Story an ihre rund 153.000 Follower, wobei sich das Model zunächst dafür entschuldigte, dass sie mit dem Wagen an die Nordsee fuhr: "Und nur bevor das Gehate losgeht, Leute, ich habe auch keinen Bock, mit der Karre zu fahren, das kostet mich einen Haufen Kohle."

Sie wolle "mindestens bis Donnerstag" in Norddeutschland bleiben, fuhr die 25-Jährige fort, weshalb sie vom Streik der Lokführer betroffen gewesen wäre, hätte sie die Reise mit der Bahn angetreten.

Dann wandte sie sich direkt an das Logistik-Unternehmen und sagte: "Alter, was geht ab Deutsche Bahn, zahlt doch einfach mal vernünftig!", womit sie sich eindeutig hinter die Forderungen der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer stellte.

Model Lijana Kaggwa echauffiert sich über Fahrpreise der Deutschen Bahn

In einer zweiten Instagram-Story fuhr Lijana Kaggwa dann aus der Haut, sie war offenbar wirklich wütend.

"Aber ich check's halt ehrlich nicht, ich sollte irgendwie 120 Euro zahlen für die Fahrt", echauffierte sie sich über die Fahrpreise bei der Deutschen Bahn. "120 Euro! Warum könnt ihr eure Leute nicht bezahlen, ihr seid Kacke-dreist, was ihr verlangt an Preisen", ging die Anklage an das Logistik-Unternehmen weiter.

In dem schriftlichen Kommentar zu der Story wurde die 25-Jährige noch deutlicher: "Wo landet denn unser ganzes Geld, wenn nicht beim Lockführer der mich von a nach b bringt ?" (Schreibweise entspricht dem Original).

Model Lijana Kaggwa (25) solidarisiert sich mit den Forderungen der ab Mittwochnachmittag streikenden GDL-Lokführern bei der Deutschen Bahn.
Model Lijana Kaggwa (25) solidarisiert sich mit den Forderungen der ab Mittwochnachmittag streikenden GDL-Lokführern bei der Deutschen Bahn.  © Montage: Screenshot/Instagram/lijanarisen

Ex-GNTM-Kandidatin Lijana ist solidarisch mit GDL-Lokführern

Die ab Mittwochnachmittag streikenden GDL-Lokführer dürften über diese Solidaritäts-Bekundung des Models aus Nordhessen sicher sehr erfreut sein, das Management der Deutschen Bahn wahrscheinlich weniger.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/lijanarisen

Mehr zum Thema Promis & Stars: