Moderatorin und Model Lola Weippert knöpft sich "Bibis Beauty Palace" vor

Stuttgart - bigFM-Radiomoderatorin und Model Lola Weippert (24) schmeißt ihren eigenen Beauty Palace!

Lola Weippert (24) interpretierte in ihrer Instagram-Story "Bibis Beauty Palace" für sich neu.
Lola Weippert (24) interpretierte in ihrer Instagram-Story "Bibis Beauty Palace" für sich neu.  © Montage: Screenshots Instagram/lolaweippert

Obwohl Weippert mit ihren über 288.000 Instagram-Abonnenten selbst als Influencerin tätig ist, lästert sie auf witzige (aber vermutlich so gut wie nie ernst gemeinte Art und Weise) über Kollegen und Kolleginnen ihrer "Zunft" ab.

Jetzt erwischte es Bibi Claßen (26), die mit ihrem Beauty/Mode/Lifestyle-Kanal "Bibis Beauty Palace" deutschlandweit bekannt geworden ist und der auf Instagram über 7,4 Millionen (!) Menschen folgen.

Lola meldete sich mit verstellt zuckersüßer Stimme in ihrer eigenen Story. "Hallo meine Süßen", so Weippert in feinster Bibi-Manier, während sie auf ihre frisch lackierten roten Fingernägel zoomte und "Lolasbeautypalace" dazu schrieb.

Bart dran, Haare ab: "Alles was zählt"-Justus hat sich verändert
Alles was zählt Bart dran, Haare ab: "Alles was zählt"-Justus hat sich verändert

Die Morning-Show-Moderatorin sagte, dass sie ihren Followern einfach mal nur zeigen wolle, wie sie ihre Nägel so schön hinbekommen habe. 

"Ich hab einfach so eine ruhige Hand", sagte sie ironisch, denn auch für das ungeübte Männerauge ist zu erkennen, dass einiges an Lack an Stellen zu sehen ist, wo er nicht hingehört.

Wie es sich für Weitervermarktungszwecke und guten Follower-Kontakt gehört, bot Lola dann direkt noch an, ein Tutorial dafür zu veröffentlichen.

Lola Weippert beschäftigt sich auch mit sehr ernsten Themen

Und das folgte sogleich.

Die 24-Jährige malte einen Finger auf ein Blatt Papier und machte bei der Zeichnung explizit klar, dass es sich nicht um das männliche Geschlechtsteil handelt. "Dann nehmt ihr den Nagellack und macht einfach so", erklärte das Model, während sie in fast schon brutaler Art und Weise mit Kreisbewegungen zwar den Nagel einfärbte, aber auch so ziemlich alles andere. 

Weippert ist für solchen Läster-Schabernack nicht nur auf Instagram bekannt, sondern auch in der Morning-Show bei bigFM, wo ihr die eigene Rubrik "Lola lästert" gehört, die bei den Zuhörern äußerst beliebt ist.

Aber die Rottweilerin steht für einen ausgewogenen Mix und spricht auch ernste Themen an. So berichtete sie ihren weiblichen Followern von einer grausamen Taxifahrt, bei der sie sexuell belästigt wurde (TAG24 berichtete) und gab Tipps, wie man sich davor schützen könne. Außerdem veröffentlichte sie den Inhalt von Hassnachrichten bezüglich ihres Aussehens, woran sie früher fast verzweifelte, aber mittlerweile Wege gefunden hat, damit umzugehen (TAG24 berichtete ebenfalls).

Und auch in die tagesaktuellen Fragen rund um die Corona-Krise bezieht die 24-Jährige ihre Follower mit ein. So regte Weippert in ihrem neuen Instagram-Post eine Diskussion um eine mögliche Maskenpflicht in Deutschland an.

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/lolaweippert

Mehr zum Thema Promis & Stars: