Lola Weippert über Let's Dance: "Ich habe Angst zu versagen"

Berlin - Lola Weippert (24) freut sich über mächtigen Fan-Zulauf durch Let's Dance und nutzt die Gelegenheit, sich den neuen Followern auf Instagram vorzustellen.

Lola Weippert (24) tanzt mit Christan Polanc (42) nach einer Probe. In ihrer Instagram-Story spricht sie nun offen über ihre Ängste.
Lola Weippert (24) tanzt mit Christan Polanc (42) nach einer Probe. In ihrer Instagram-Story spricht sie nun offen über ihre Ängste.  © Screenshot: instagram.com/lolaweippert/ (Fotomontage)

Lola ist wieder im Hotelzimmer angekommen, in den letzten Tagen kämpfte sie mit Übelkeit, doch nun ist sie schon wieder auf dem Weg der Besserung und strahlt in die Kamera. Vom Tanzen konnte die Kämpfernatur das allerdings nicht abhalten.

In der aktuellen Staffel von Let's Dance tanzt sie mit Christian Polanc (42) und macht bislang eine gute Figur. Vor der Show habe sie nur Zwieback und Banane gegessen, damit sie sich bei einer "Hebefigur nicht übergeben müsse", merkt sie an und es kam zu keiner unschönen Situation.

Durch die Show hat sie viele neue Follower bekommen: "Ich muss mich erstmal bei euch bedanken. Ich freue mich total und ich hoffe, ihr werdet es nicht bereuen", sagt die 24-Jährige gewohnt humorvoll.

Die erste Fan-Frage lässt nicht lange auf sich warten und will wissen, wie nervös sie vor den Shows ist: "Ich bin so nervös, das ist der Horror. Ich habe so eine Angst zu versagen. Ich will Christian, meine Mama und die Zuschauer stolz machen. Das ist so ein Druck", erklärt die Wahl-Berlinerin.

Dabei ist sie gelernte Moderatorin und hat schon auf der Mainstage bei Rock am Ring vor 70.000 Leuten moderiert.

Lola spricht über Morddrohung, Mobbing und Trennung ihrer Eltern

Lola Weippert tanzte bei Let's Dance mit Christian Polanc am Freitag den Quickstep.
Lola Weippert tanzte bei Let's Dance mit Christian Polanc am Freitag den Quickstep.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

"Was soll schon passieren? Ein Blackout wird eh nicht passieren", meint ein Fan, doch genau das sei Lola bei der Generalprobe passiert: "Das hat mich so verunsichert. Horror".

Auf die Frage, wie sie Moderatorin und ein großes Vorbild geworden ist, antwortet Lola: "Es ist so eine große Ehre für mich aber gleichzeitig ungreifbar. Tausend Dank. Ich habe eine Ausbildung zur Moderatorin gemacht, das nennt sich Volontariat", erklärt Lola ihren beruflichen Werdegang. Gestartet ist sie beim Radiosender BigFM aus Stuttgart.

"Ich habe keine Ahnung, wie viel ich am Tag esse und bin so eine Buffet-Fräse und ein Staubsauger, ich zähle auch keine Kalorien", antwortet sie gewohnt sympathisch und humorvoll auf die Frage eines Followers, wie viel sie so am Tag esse.

Doch nun kommt sie noch auf ein sehr ernstes Thema zu sprechen. Mit gesenktem Blick antwortet Lola Weippert auf die Frage, wie sie zu dem Mensch wurde, der sie heute ist: "Ich musste sehr viel mitmachen, sehr viele unschöne Dinge und die haben mich in dem Moment zerstört, aber nachhaltig stark gemacht".

Damit meint sie Mobbing, Morddrohungen und die Trennung ihrer Eltern im frühen Alter. "Das war in einem Alter, in dem ich meinen Papa viel um mich herum gebraucht hätte", sagt die gebürtige Rottweilerin.

"Ich habe schon so viel Kacke erlebt. Es war ein langer Weg. Ich war durch das ganze Mobbing so verunsichert und irgendwann habe ich dann gelernt mich selbst zu lieben und mich so zu akzeptieren, wie ich bin".

Die aktuelle Staffel Let's Dance läuft immer freitags 20.15 Uhr auf RTL und TVNow.

Titelfoto: Screenshot: instagram.com/lolaweippert/ (Fotomontage)

Mehr zum Thema Lola Weippert:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0