RTL-Moderatorin nach Horror-Flug schockiert: "Menschenunwürdig!"

Stuttgart - Was für ein Horror-Flug! An diesen Trip wird sich Lola Weippert (25) vermutlich noch länger erinnern.

Lola Weippert (25) saß über zehn Stunden in dem Flugzeug fest.
Lola Weippert (25) saß über zehn Stunden in dem Flugzeug fest.  © Screenshot/Instagram/Lola Weippert

Wie die RTL-Moderatorin am Sonntag auf Instagram ihren 413.000 Abonnenten berichtete, befand sie sich in einem Flugzeug auf dem Weg von Athen (Griechenland) nach Berlin.

Die erste Hiobsbotschaft: Die Crew war krank, wodurch sich die Startzeit zunächst um zwei Stunden verschob.

Aber damit war der Gipfel noch lange nicht erreicht. Denn es folgte ein technischer Defekt.

Greta Thunberg: Greta Thunberg klagt Deutschland an: "Einer der größten Klima-Bösewichte"
Greta Thunberg Greta Thunberg klagt Deutschland an: "Einer der größten Klima-Bösewichte"

Das Benzin war zu heiß, sodass der Flieger nicht starten konnte. Lola geschockt: "Der rechte Flügel wäre uns also um ein Haar weggebrannt. Sehr beunruhigend."

Der Flieger musste als Vorsichtsmaßnahme zum Stellplatz zurückkehren, wo Techniker das Problem beheben konnten, sagte ein easyJet-Sprecher.

Es kam zu einer erheblichen Verspätung. Diese "führte leider dazu, dass die Crew ihre gesetzlich zulässige Höchstarbeitszeit überschritt, weshalb der Flug auf dem Weg nach Berlin in Venedig zwischenlanden musste, damit eine Ersatzcrew den Flug weiterführen konnte", so der Sprecher weiter.

In diesem Instagram-Post ärgert sich Lola Weippert über "easyJet"

Nach dem Horror-Flug gab es Pizza für TVNow-Moderatorin Lola Weippert

Lola Weippert (25) ist normalerweise eher weniger wütend.
Lola Weippert (25) ist normalerweise eher weniger wütend.  © Screenshot/Instagram/Lola Weippert

Das große Problem des Horror-Flugs für Weippert: Ohne Essen und Trinken saßen die Passagiere über zehn Stunden im Flieger fest - darunter auch Kinder und ältere Menschen.

Laut Lola hieß es vonseiten "easyJet", man habe kein Essen an Bord. Im Laufe der Zeit gab es jedoch immerhin 100 Milliliter pro Person - viel zu wenig natürlich.

Kein Wunder also, dass die "Temptation Island"-Moderatorin stinksauer war.

Urlaub für Tanja Szewczenko: Was trägt Baby Luis da auf der Nase?
Tanja Szewczenko Urlaub für Tanja Szewczenko: Was trägt Baby Luis da auf der Nase?

Dem Sprecher der Fluggesellschaft zufolge habe die Crew "alles dafür getan, die Auswirkungen der Verspätung so gering wie möglich zu halten und mehrmals kostenlose Erfrischungen angeboten."

Nachdem sie nach 14 Stunden endlich in ihrem Wohnort Berlin ankam, sagte Weippert: "Ich bin nach wie vor schockiert und wütend, wie eine Fluggesellschaft namens 'easyJet', der letzte Drecksverein, sich so menschenunwürdig verhalten kann."

Ihre Konsequenz: "Ich werde nie wieder mit 'easyJet' fliegen!"

Immerhin nahm die Reise für Lola noch ein halbwegs versöhnliches Ende. Nach ihrer Ankunft ging sie mit ihrem Vater erstmal eine Pizza essen.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Lola Weippert

Mehr zum Thema Lola Weippert: