GNTM-Gewinnerin Lovelyn rechtfertigt sich bei Fans: "Bin keine Kinderquälerin!"

Hamburg - Die "Germany's Next Topmodel"-Gewinnerin Lovelyn Enebechi (25) ist vor wenigen Wochen zum ersten Mal Mutter geworden und wagte nun gemeinsam mit ihrem Ehemann Toni und ihrem Neugeborenen einen mutigen Schritt.

Lovelyn Enebechi (25) ist nach zwölf Wochen zum ersten Mal mit ihrem Baby im Urlaub.
Lovelyn Enebechi (25) ist nach zwölf Wochen zum ersten Mal mit ihrem Baby im Urlaub.  © Screenshot/Instagram/lovelyn_enebechi

Denn zu dritt flog die kleine Familie in ihren ersten Sommer-Urlaub. Eine Entscheidung, die Lovelyn in Zukunft so nicht noch einmal treffen würde.

In einer Fragerunde mit ihren Fans gab sie nun zu, dass der Strandurlaub mit einem zwölf Wochen alten Baby alles andere als erholsam und damit auch anders als ursprünglich von ihr erwartet sei.

Zumindest habe aber der Hinflug noch "richtig, richtig gut" geklappt, wie Lovelyn weiter berichtete. Am Flughafen und bei der Landung habe der Kleine einfach geschlafen.

Karriere-Ende in Sicht? Klaas Heufer-Umlauf wird bei Kurt Krömer deutlich
Klaas Heufer-Umlauf Karriere-Ende in Sicht? Klaas Heufer-Umlauf wird bei Kurt Krömer deutlich

Doch vor Ort vertrage ihr Baby das Wetter nicht so besonders gut. "Es ist halt extrem warm", erklärt die 25-Jährige. Auch im Schatten heize sich der Kinderwagen schnell auf und wenn sie das Kind dann auf den Arm nehme, mache ihre eigene Körperwärme die Sache auch nicht unbedingt besser, berichtete sie ehrlich über eine der Herausforderungen. Außerdem bereue sie, Levis Wiege nicht mit in den Urlaub genommen zu haben, da er darin viel besser zur Ruhe komme.

Aussagen, auf die nicht alle Follower positiv reagierten. In einem späteren Beitrag meldete sich Lovelyn daher erneut zu Wort, um etwas klarzustellen.

Lovelyn und Toni wurden in diesem Jahr zum ersten Mal Eltern

Lovelyn ätzt zurück: "Brennt Euch der Helm?!"

Schließlich wolle sie anderen jungen Mamas und Papas keine Angst vor einem Urlaub mit Baby machen, sondern habe lediglich von ihrer persönlichen Erfahrung berichten wollen. "Ich bin auch keine Kinderquälerin!!!", betonte sie dazu.

Denn sie habe zahlreiche vorwurfsvolle Nachrichten aus der Community bekommen: "Ich würde mein Kind fürs Leben schädigen (...). Sagt mal, brennt Euch der Helm?!", ätzte Lovelyn wütend zurück.

Sie wolle sich von den fiesen Nachrichten aber nicht einschüchtern lassen und weiter ehrlich aus ihrem ersten Familien-Urlaub berichten.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/lovelyn_enebechi

Mehr zum Thema Lovelyn Enebechi: