"Der Sex war einfach immer so grandios": Influencerin schwelgt in Erinnerungen

Koblenz - Influencerin Mademoiselle Nicolette ist überaus erfahren darin, über Liebe, Erotik und Sex zu sprechen, die 33-Jährige kennt nur sehr wenige Tabus. Bei ihrem letzten "Dirty Donnerstag" auf Instagram wurde die Koblenzerin jedoch mit einer Frage konfrontiert, welche sie tatsächlich ins Stocken brachte.

Comedian und Influencerin Mademoiselle Nicolette (33) hat auf Instagram bereits rund 277.000 Follower hinter sich vereint.
Comedian und Influencerin Mademoiselle Nicolette (33) hat auf Instagram bereits rund 277.000 Follower hinter sich vereint.  © Screenshot/Instagram/nicolette.vlogt

Der berühmt-berüchtigte Instagram-Event, bei dem die Influencerin in mehreren Storys Fragen ihrer Fans vorliest und beantwortet, war schon fast am Ende, als Mademoiselle Nicolette am Donnerstag noch eine letzte Frage vorlas.

Eine Frau wollte von der 33-Jährigen wissen: "Nicolette, bitte verrate mir: Wie komme ich von der körperlichen Abhängigkeit meines Freundes klar, der Sex war einfach immer so grandios, dass ich es nicht vergessen kann" (Formulierung entspricht dem Original, Anm. d. Red.).

Das Gesicht der Influencerin nahm einen sehr nachdenklichen Ausdruck an. "Ich weiß, das Gift in der Vene", sagte sie leise und gab so zu erkennen, dass sie die geschilderte Situation aus eigenem Erleben kenne.

Amira Pocher: Amira und Oliver Pocher im Luxus-Urlaub, doch bei der Anreise gibt's ein Problem
Amira Pocher Amira und Oliver Pocher im Luxus-Urlaub, doch bei der Anreise gibt's ein Problem

"Es gibt ja Leute, die sind so, vielleicht nicht gut im Bett, aber da passt es einfach so hervorragend, dass", begann sie zunächst eine Antwort, brach dann aber ab.

"Egal wie richtig mies der Charakter ist, da denkst du immer wieder dran", sprach die Influencerin weiter und verstummte erneut.

Die Koblenzerin blickte für einige Augenblicke versonnen und offenbar in sehr intensiven Erinnerungen schwelgend an die Decke des Raums.

Plötzlich schweifte die Influencerin ab und sie blickte versonnen und Erinnerungen nachhängend an die Zimmerdecke.
Plötzlich schweifte die Influencerin ab und sie blickte versonnen und Erinnerungen nachhängend an die Zimmerdecke.  © Screenshot/Instagram/nicolette.vlogt

Mademoiselle Nicolette: "Man muss sich die Leute einfach scheiße reden"

Dann fing sich Mademoiselle Nicolette wieder: "Ja, da hat kurz meine Seele den Körper verlassen, wenn ich dran denke", entschuldigte sie ihr Abschweifen und ging dann daran, die Frage ihres Fans zu beantworten.

"Ich weiß", hob sie mit etwas wehmütigem Ton an und sagte dann mit Nachdruck: "Man muss sich die Leute einfach scheiße reden."

Sie selber habe eine derartige sexuelle Abhängigkeit schon einmal erlebt. So schön das erotische Erleben dabei auch offenbar war, irgendwann müsse man sich selbst eingestehen, was man wert sei und das Verhältnis beenden, lautete ihr Fazit.

Comedian und Influencerin Mademoiselle Nicolette teilt ihr Leben mit ihren Fans auf Instagram

Falls Ihr eigene Fragen zum nächsten "Dirty Donnerstag" von Mademoiselle Nicolette einreichen möchtet, so könnt Ihr hierfür ein Eingabe-Tool auf der Website der 33-Jährigen nutzen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/nicolette.vlogt

Mehr zum Thema Mademoiselle Nicolette: