Anastasiya Avilova will Dschungelcamperin das "Lästermaul stopfen"

Mainz - Das gibt ein Wiedersehen der handgreiflichen Art und Weise. Am 25. September trifft Model Anastasiya Avilova (31) beim "Promiboxen" auf eine alte Bekannte aus dem Dschungelcamp 2020: Elena Miras (28).

Am 25. September wird Anastasiya Avilova (31, r.) gegen Elena Miras (28, l.) beim "Promiboxen" antreten.
Am 25. September wird Anastasiya Avilova (31, r.) gegen Elena Miras (28, l.) beim "Promiboxen" antreten.  © Bild-Montage: Instagram/Elena Miraas, dpa/Andreas Arnold

Auf ihrem Instagram-Account zeigt sich Anasatasiya schon einmal gefährlich dreinschauend im sexy Box-Outfit.

"Don’t be fooled by my looks - I don’t pull hair, I break the bones!" - also "Lasst Euch von meinem Äußeren nicht täuschen - ich ziehe nicht an den Harren, ich breche die Knochen" -, schreibt sie dazu.

Ganz schön martialische Töte, die man von der zierlichen Mainzerin eher selten hört.

Im Interview mit der "Bild" legt sie dann sogar noch einmal nach und lästert ordentlich über ihre Gegnerin ab.

"Elena hat im Dschungel gezeigt, dass sie die Sprache der Straße spricht. Das war nicht mein Niveau, daher habe ich ihre lächerlichen Anfeindungen einfach ignoriert", sagt Anastasiya.

Und sie kündigt an: "Für ihre dummen Attacken gegen mich werde ich ihr nun im Ring das Lästermaul stopfen. Ich bin gespannt, ob sie beim Boxen mehr zeigen wird, als nur ein loses Mundwerk."

Elena Miras will "Fäuste sprechen lassen"

Elena Miras wird im Boxring sicherlich nicht klein beigeben.
Elena Miras wird im Boxring sicherlich nicht klein beigeben.  © Instagram/Elena Miras

Harter Tobak, vor allem, weil das handfeste Reality-Girl aus der Schweiz im Boxring sicherlich nicht klein beigeben wird.

Elena ebenfalls in der Bild: "Ich werde im Ring einfach meine Fäuste sprechen lassen! Bekanntlich gibt die Klügere nach und da sie sich als intelligenter bezeichnet, wird sich dieses Zitat als richtig erweisen."

"Auf Mitgefühl braucht sie nicht zu hoffen, am Kampfabend kann es nur eine Siegerin geben, und die werde ich sein!“, macht Elena deutlich, dass sie sehr selbstbewusst in den Fight gehen wird.

Dementsprechend sind auch einige Fans von Anastasiya leicht skeptisch, was den Ausgang des Kampfes angeht. Einer empfiehlt ihr, sich gut privat versichern zu lassen. Ein anderer rät: "Viel Glück und pass auf die Nase auf."

Wie's ausgeht, das sehen wir dann am 25. September live ab 20.15 Uhr bei SAT.1.

Titelfoto: Bild-Montage: Instagram/Elena Miras, dpa/Andreas Anrnold

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0