Fan schickt Anastasiya Avilova anonym Dickpics, dann kommt es für ihn knüppeldick

Mainz - Model und Reality-Star Anastasiya Avilova (32) beschwert sich immer wieder, wie häufig sie über ihre Social-Media-Kanäle anonym sexuell belästigt wird. Aber jetzt hat die ehemalige "Dschungelcamp"-Bewohnerin erneut zurückgeschlagen.

Model Anastasiya Avilova (32) setzt sich jetzt gegen sexuelle Belästigung im Internet zur Wehr.
Model Anastasiya Avilova (32) setzt sich jetzt gegen sexuelle Belästigung im Internet zur Wehr.  © dpa/Andreas Arnold

"Auch anonyme Dickpics oder Beleidigungen können erfolgreich angezeigt werden", schreibt sie zu einem Foto, das sie in ihrer Insta-Story geteilt hat.

Das Foto zeigt einen Brief der Staatsanwaltschaft, die damit auf eine Strafanzeige von Anastasiya reagiert. Demnach sei ihre Anzeige wegen "exhibitionistischer Handlungen" bei den Behörden eingegangen und werde nun geprüft.

Sie hatte wohl zunächst Strafanzeige gegen unbekannt gestellt, die Staatsanwaltschaft konnte aber offenbar den Schuldigen bereits ermitteln.

"Brisant"-Moderatorin Mareile Höppner muss Insta-Post löschen: "Hätte dich für klüger gehalten"
Promis & Stars "Brisant"-Moderatorin Mareile Höppner muss Insta-Post löschen: "Hätte dich für klüger gehalten"

Denn auf dem Dokument steht im Betreff "Strafanzeige gegen ...", wobei Anastasiya den dahinter aufgeführten Namen natürlich unkenntlich gemacht hat. "Sein Name wurde trotz seinem anonymen Account relativ schnell ermittelt", erklärt sie.

Dumm gelaufen für den Dickpic-Schicker, aber es kommt noch schlimmer.

"Da ich jetzt den vollen Namen von dem Übeltäter weiß, habe ich mir sein Facebook angeschaut", sagt Anastasiya in ihrer Story. Und da hat sie über den Mann auch noch etwas herausgefunden.

Anastasiya Avilova angeekelt: "Er hat eine glückliche Beziehung und schickt mir seit Monaten Dickpics"

"Er hat natürlich eine Beziehung, eine glückliche Beziehung, und schickt mir seit Februar Dickpics und Videos. Ekelhaft!", sagt sie.

Zusätzlich zur Anzeige wird sich Anastasiyas "Fan" nun also auch noch schwer überlegen müssen, wie er das Ganze seiner Frau verständlich macht ...

Erst im Frühjahr hatte das Model klargemacht, dass sie sich gegen die Belästigungen mit Dickpics zur Wehr setzt.

Da hatte sie ein Foto in ihrer Story geteilt, das eine Mainzer Polizeiwache zeigt. "Gerade mit der Vernehmung fertig. Geht um eure Dickpics", schrieb sie dazu. "Viel Spaß jetzt ;)" (TAG24 berichtete).

Ihre sogenannten "Fans" sollten mittlerweile also eigentlich wissen, dass sie mit ihren Aktionen nicht davonkommen und Anastasiya die Angelegenheit wirklich ernsthaft verfolgt.

Titelfoto: Bild-Montag: Screenshot Instagram/Anastasiya Avilova, Instagram/Anastasiya Avilova

Mehr zum Thema Promis & Stars: