Mark Forster spannt Fans auf die Folter: "Geheimes Projekt"

Berlin - Pop-Musiker Mark Forster (38, "Au Revoir") hat mit einer Reihe von Aufnahmen die Gerüchteküche zum Brodeln gebracht. Fans fragen sich: Was hat er vor?

Mark Forster (38) plant offenbar neue Musik. (Archivbild)
Mark Forster (38) plant offenbar neue Musik. (Archivbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Am Samstagmorgen meldete sich der "The Voice of Germany"-Coach in der Story-Funktion von Instagram bei seinen 1,1 Millionen Abonnenten: "5 Uhr 51, meine Damen und Herren", wandte sich der Sänger an seine Fans und moserte an seinen Kameramann gerichtet: "Weil das Licht gut ist, hat er gesagt. Leute, ganz ehrlich, wenn du geiles Licht willst, kauf dir eine Lampe."

Doch was machte der Freund von Lena Meyer-Landrut (30) nun in aller Herrgottsfrühe mitten in Berlin mit seinem Kameramann Urs "Ursi" Mader im Schlepptau?

"Ursi" hüllte sich während der Storys in Schweigen, konnte sein Grinsen aber nicht unterdrücken, kicherte, während er Fosters Nörgel-Ansprachen fleißig mitfilmte.

Wollte Wendler-Ex Claudia Norberg so dreist ihre TV-Gagen unterschlagen?
Michael Wendler Wollte Wendler-Ex Claudia Norberg so dreist ihre TV-Gagen unterschlagen?

"Was wir hier machen, fragt ihr euch sicherlich. Geheimes Projekt", verkündete der Songwriter in seiner Story und behauptete: "Ich sage nur so viel: Es hat was mit meinem Tee zu tun. Ich bringe bald einen Eistee heraus.'Forstea'."

Will der Chartstürmer etwa in die Fußstapfen von Rapper Capital Bra (26) treten, der ebenfalls einen eigenen Eistee auf den Markt brachte? Es war nur geflunkert und der Erfolgsmusiker lockte seine Fans abermals auf eine falsche Fährte. "Ist natürlich Quatsch", löste der passionierte Mützen-Träger auf.

Mark Forster postet auf Instagram einen Schnappschuss aus dem Tonstudio

Arbeitet der Freund von Lena Meyer-Landrut an einem neuen Musikvideo?

Sänger Mark Forster (38) am Rande der Sendung "The Voice of Germany" im August 2019. (Archivbild)
Sänger Mark Forster (38) am Rande der Sendung "The Voice of Germany" im August 2019. (Archivbild)  © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Zwei Stunden später kam es zu einem Szenewechsel. Foster stand plötzlich mitten im Wald, hielt einen Stock in der Hand. "Fragt einfach nicht", riet er seinen Fans, die weiter im Dunkeln tappten. In einer weiteren Instagram-Story war der 38-Jährige dann in einem Tonstudio zu sehen und verlinkte erneut seinen Videografen.

Wenige Tage zuvor hatte der 38-Jährige bereits mitgeteilt, dass er an neuer Musik arbeite und einen Schnappschuss aus dem Tonstudio geteilt – und dabei ebenfalls seinen Kameramann verlinkt.

Scheint so, als dürften sich die Fans bald auf ein neues Musikvideo freuen.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Mark Forster: