Scheidung von Matthäus und Anastasia: Wussten selbst Lothars Kinder nichts davon?

München - Am Montag wurde bekannt, dass die fünfte Ehe von Lothar Matthäus (60) gescheitert ist. Der FIFA-Weltfußballer von 1991 und die Russin Anastasia Klimko (33) trennten sich bereits Anfang des Jahres. Anscheinend wussten selbst die Kinder von Matthäus bis vor Kurzem nichts von der Scheidung.

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Lothar Matthäus (60) und Ex-Frau Anastasia (33) hatten 2014 geheiratet. Beide haben einen gemeinsamen Sohn.
Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Lothar Matthäus (60) und Ex-Frau Anastasia (33) hatten 2014 geheiratet. Beide haben einen gemeinsamen Sohn.  © Photo: Johannes Simon/Bongarts/Getty Images/dpa

Wie die Bild berichtet, hatten die zwei Töchter und der älteste Sohn des Franken bis zum vergangenen Wochenende keine Ahnung von dem Ehe-Aus ihres Vaters.

Am ersten Septemberwochenende führte Matthäus seine jüngste Tochter Viola Gangl-Matthäus (33) in Italien zum Traualtar. Auch Anastasia soll dem Bericht zufolge unter den 80 Hochzeitsgästen gewesen sein. Alles soll ganz normal gewirkt haben.

Wie das Blatt erfahren haben will, behielt Matthäus die Scheidung für sich, um seiner Tochter nicht ihren großen Tag zu verderben.

"Hochzeit auf den ersten Blick": So haust der "betrogene" Bräutigam David nach der Trennung
Promis & Stars "Hochzeit auf den ersten Blick": So haust der "betrogene" Bräutigam David nach der Trennung

"Der Fokus lag ausschließlich auf unserer Hochzeit. Wir sind glücklich, dass unsere Familien an diesem wichtigen Tag dabei waren", sagte Viola gegenüber der Zeitung.

Der 60-Jährige begründete die Scheidung damit, dass er und seine Ex-Frau irgendwann erkannt hätten, dass sich ihre Interessen zu weit auseinander entwickelt hätten.

"Es gab keinen Streit, keinen Ärger, keine anderen Partner. Wir verstehen uns gut, sind weiter freundschaftlich verbunden. Das Wichtigste für uns ist, dass es Milan gut geht. Mehr werden wir beide zu dem Thema nicht sagen", so Matthäus.

Lothar Matthäus hat vier Kinder aus drei Ehen

Matthäus mit seiner damaligen Verlobten Anastasia auf dem Oktoberfest 2014. Zwei Monate später gab sich das Paar das Ja-Wort.
Matthäus mit seiner damaligen Verlobten Anastasia auf dem Oktoberfest 2014. Zwei Monate später gab sich das Paar das Ja-Wort.  © Felix Hörhager/dpa

Und auch Anastasia hegt offenbar keinen Groll nach der Trennung. "Es war unsere gemeinsame Entscheidung. Besser hätten wir das nicht lösen können", bemerkte die 33-Jährige, die auch in Zukunft den Nachnamen des Rekordnationalspielers tragen wird.

"Den wahren Charakter eines Menschen erkennt man wohl erst, wenn man so einen Punkt erreicht wie wir", begründete die Russin den Schritt. Auch sie betonte, dass alles "sehr friedlich" abgelaufen sei.

Matthäus und Anastasia heirateten im November 2014. Sie haben einen gemeinsamen Sohn (Milan, 7). Aus erster Ehe hat der Fußball-Experte zwei Töchter (Viola, 33; Alisa, 34). Aus seiner zweiten Ehe mit dem Schweizer Model Lolita Morena (60) stammt ein Sohn (Loris, 28)

Titelfoto: Montage: Johannes Simon/Bongarts/Getty Images/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: