Mega-Schock bei Enissa Amani: Die Komikerin erhält erneut heftige Morddrohungen!

Köln - Komikerin Enissa Amani (38) ist erneut Opfer von rechten Morddrohungen geworden. In einem Tweet teilte sie ihren Followern mit, dass die unbekannten Täter sogar wissen, wo die Kölnerin einkauft. 

Enissa Amani (38) ist erneut Opfer von rechten Morddrohungen geworden. In einem Tweet teilte sie mit, dass die unbekannten Täter sogar wissen, wo die Kölnerin einkauft.
Enissa Amani (38) ist erneut Opfer von rechten Morddrohungen geworden. In einem Tweet teilte sie mit, dass die unbekannten Täter sogar wissen, wo die Kölnerin einkauft.  © Instagram/enissa_amani

Schon wieder ist Enissa Opfer von rechten Anfeindungen geworden, die sogar so weit gehen, dass sie konkrete Morddrohungen erhält. 

Besonders schlimm: Offenbar wurde die 38-Jährige sogar beobachtet und verfolgt!

"Heute morgen auf zwei ernstzunehmenden Morddrohungen aufgewacht. Die wissen, in welchem Cafè ich manchmal bin. Wo ich mehrfach eingekauft habe. Mit Bildern von Swastika (Anm. d. Red.: Hakenkreuzen) und Messern, 'die bald in mir stecken'. Nein, ich habe nicht geweint, aber die Unruhe fühle ich und deshalb sage ich es."

Auch diesmal zeigt die schöne Deutsch-Iranerin, dass sie sich davon nicht unterkriegen lässt. 

In einem weiteren Tweet macht sie folgende Ansage: "Und die, die das geschrieben haben: fckt euch. Seit jeher ist Angst machen euer Business, und eine Frage hab ich noch, kommt das Messer von hinten wie es sich für P****s gehört?"

Dennoch ist es mehr als verständlich, wenn Nachrichten dieser Art sie in große Sorge versetzen und um ihre Sicherheit bangen lassen.

Enissa Amanis Fans machen sich große Sorgen

Zu Recht sind die Fans der Komikerin nun in großer Sorge um sie. Manche raten ihr sogar dazu, sich professionellen Personenschutz zuzulegen.

"Liebe Enissa, die Drohungen solltest Du immer ernst nehmen und Dich schützen. Ohne Bodyguards solltest Du nicht mehr unterwegs sein. Auch wenn das sich übertrieben anfühlt. Ist es aber nicht. Pass auf Dich auf", schrieb eine Followerin. 

Viele haben der 38-Jährigen zudem ihr Mitgefühl ausgedrückt.

"Es bricht mein Herz, zu wissen, dass dir sowas passiert und es nichts gibt, was ich tun kann. Ich wünschte, ich könnte dir diese Last, diese Unruhe nehmen. Du sollst einfach nur glücklich sein können & Respekt haben für das, was du tust. Pass auf dich auf", erklärte eine Userin.

Enissa Amani wurde schon oft Opfer von Anfeindungen

Es ist nicht das erste Mal, dass Enissa sich derart krassen Drohungen ausgesetzt sieht. 

Bereits im Oktober 2019 erhielt sie Hass-Nachrichten, wie sie ihren Fans damals in einem Instagram-Video erzählte. Darunter viele Drohungen wie etwa: "Warte ab, wir erwischen dich!" 

Der Zuspruch ihrer Community ist für die hübsche Kölnerin, die sich schon lange gegen Rassismus engagiert, sicher ein Trost. Bisher hat die Deutsch-Iranerin trotz solch heftiger Anfeindungen nie ihr Lächeln verloren - und das bleibt in Zukunft hoffentlich immer noch so. 

Titelfoto: Instagram/enissa_amani, Twitter/@enissaamani (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0