"Er hat vorher gesagt, es ist vorbei": Melanie Müller äußert sich zu Fremdgeh-Vorwürfen

Leipzig - Sie waren das Gesprächsthema Nummer Eins in der vergangenen Woche: Melanie Müller (33) und (Noch-) Ehemann Mike Blümer (54). Nachdem die Ballermann-Queen mit einem anderen Mann gesichtet worden war, erklärte der Gehörnte das Ehe-Aus. Nun hat sich auch Melli öffentlich zu den Vorwürfen geäußert.

Melanie Müller (33) und ihr Mann Mike Blümer (54) waren 13 Jahre ein Paar – nun soll alles aus sein, nachdem sie mit einem anderen Mann gesehen worden war. (Archivbild)
Melanie Müller (33) und ihr Mann Mike Blümer (54) waren 13 Jahre ein Paar – nun soll alles aus sein, nachdem sie mit einem anderen Mann gesehen worden war. (Archivbild)  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Laut Mike hat es ihm den Boden unter den Füßen weggezogen als er die Bilder in der Presse sah: Seine Melli war händchenhaltend und überhaupt sehr vertraut mit Uwe Düppen (60), einem Freund der Familie, gesehen worden.

Am Montag kündigte die 33-Jährige in einer Instagram-Story schließlich an, sich bei RTL zu den Geschehnissen der vergangenen Tage äußern zu wollen – gesagt, getan. Doch so manches klingt dann doch etwas anders als in Mikes Version.

So sei das Paar eigentlich schon vor der Veröffentlichung der Kuschel-Fotos getrennt gewesen. "Es verwirrt mich, weil er wirklich vorher gesagt hat, es ist vorbei. Schluss, Aus, Ende!", so Melli im Interview mit dem Privatsender.

Hollywood-Star postet Halbnackt-Foto: So witzig reagiert ihr großer Bruder
Promis & Stars Hollywood-Star postet Halbnackt-Foto: So witzig reagiert ihr großer Bruder

Trotzdem beharrt sie darauf, dass es keine Affäre mit dem Mann gibt, der eine frappierende Ähnlichkeit mit ihrem eigenen hat. Sie habe nach Mikes Abfuhr lediglich Halt gesucht. "Es ging nicht übers Kuscheln hinaus. Es ist alles entspannt, ich bin immer noch alleine", sagt die Leipzigerin.

Auf manchen Bildern, die da in der vergangenen Woche aufgetaucht sind, sieht es allerdings eher nach Knutschen als nach Kuscheln aus...

Schon vor Melanie Müllers Einzug in den Big-Brother-Container hatte es in der Ehe mit Mike gekriselt

Melli bereut Fehler, ist aber sauer, dass sie Ehemann Mike nicht erreicht

Allerdings gibt sich die 33-Jährige in Bezug auf die Zeit, die sie ihrer Familie gewidmet hat, auch reumütig. "Ich hab halt immer an meine Arbeit gedacht und dann kam meine Familie und das sehr weit hinten. Ich weiß, welche Fehler ich gemacht habe."

Für sie absolut unverständlich und auch ärgerlich sei hingegen, dass sie Mike einfach nicht erreichen kann, er hat sie offenbar blockiert. Laut seiner Aussage hat er jedoch den Kontakt gesucht, sei von ihr aber weggedrückt worden.

Klingt nach einer Menge Klärungsbedarf zwischen den Eheleuten, die sich immerhin in einer Sache einig sind: Sie wollen alles dafür tun, dass es den gemeinsamen Kindern Mia Rose (4) und Matty (2) gutgeht. "Meine Kinder stehen gerade an erster Stelle."

Titelfoto: Bildmontage / Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa / 123RF/mrfox11

Mehr zum Thema Melanie Müller: