Melanie Müller in Sorge um Mann Mike: "Arzt wird den Hals von vorn öffnen!"

Leipzig - Letzte Woche wurde bekannt, dass sich Melanie Müllers (33) Ehemann und Manager Mike Blümer (54) einer gefährlichen Bandscheiben-OP unterziehen wird. Im ärztlichen Vorgespräch konnten die Sorgen und Ängste des Paares nur bedingt gelindert werden.

Melanie Müller (33) sorgt sich vor der anstehenden Bandscheiben-OP um ihren Mann und Manager Mike Blümer (54).
Melanie Müller (33) sorgt sich vor der anstehenden Bandscheiben-OP um ihren Mann und Manager Mike Blümer (54).  © Instagram/melanie.mueller_offiziell

"Wir haben zwei kleine Kinder, wir haben ein Haus zu stemmen, wir haben einen Job. Es ist ja nicht so, dass wir sagen: 'Na gut, dann geht's im Rollstuhl halt weiter", sagt die Zweifach-Mama bei RTL. Die Partysängerin hat große Bedenken und hofft, dass die OP nicht schiefgeht.

Schon vor zwei Jahren haben die Schmerzen angefangen, mittlerweile hat er besonders im Arm immer schlimmere, berichtet Mike. Und wird konkreter: "Ich habe keinen Tastsinn mehr, kann mein Hemd nur noch aus der Erinnerung zuknöpfen, weil ich gar nicht mehr die Empfindung habe. Das geht jetzt weit in die Oberarme rein."

Die Rettung könnte der Eingriff an der Wirbelsäule werden. Von dort sollen zwei abgerutschte Bandscheiben entfernt und an gleicher Stelle Implantate eingesetzt werden.

Dieter Bohlen: Dieter Bohlen meldet sich nach Unfall aus dem Krankenhaus: So geht es dem Pop-Titan nach der OP
Dieter Bohlen Dieter Bohlen meldet sich nach Unfall aus dem Krankenhaus: So geht es dem Pop-Titan nach der OP

Wie genau der Spezialist im sächsischen Borna mit seinem Patienten verfahren wird, erklärt der 54-Jährige selbst: "Der Arzt wird den Hals von vorn öffnen und dann an Speiseröhre und Stimmbändern vorbei an die Halswirbelsäule gehen."

Bandscheiben-OP ist keine Garantie für Schmerzlinderung: "Kann sein, dass sich nichts ändert!"

Dass der Eingriff keine Garantie für Schmerzlinderung ist, weiß der Mediziner sehr genau: "Es kann sein, dass sich überhaupt nichts ändert. Es kann aber auch sein, dass ein bisschen was von dem Gefühl und der Feinmotorik zurückkommt."

Und selbst, wenn der Eingriff gutgeht und sich Mikes Zustand verbessert, ist die Erkrankung nicht zwingend besiegt. Sie kann auch Jahre später erneut an anderer Stelle auftauchen.

"Deswegen ist auch das Thema schwere körperliche Arbeit oder schwerere Überkopf-Arbeiten wirklich vom Tisch", wird der Arzt deutlich.

Titelfoto: Instagram/melanie.mueller_offiziell

Mehr zum Thema Melanie Müller: