Mutter-Tochter-Foto im Schnee: Melanie Müller erntet Shitstorm

Leipzig - Das Coronavirus hat die Welt fest im Griff - und auch Deutschland steckt mitten im Lockdown. Während viele Menschen ihre Kontakte reduzieren und möglichst viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringen müssen, ist Melanie Müller (32) in den Schnee gefahren. So hat ein scheinbar harmloses Mutter-Tochter-Foto jetzt für einen Shitstorm gesorgt.

Melanie Müller (32) und Tochter Mia Rose (3) auf Schlittentour.
Melanie Müller (32) und Tochter Mia Rose (3) auf Schlittentour.  © Instagram/melanie.mueller_offiziell Verifiziert

Eigentlich ist es ein schöner Schnappschuss: Melanie Müller und Tochter Mia Rose (3) mit lachenden Gesichtern, roten Wangen und Pudelmützen im Schnee. Dazu postete die 32-Jährige bei Instagram: "Schlittentour".

Doch nur wenige Stunden zuvor waren in der Instagram-Story der Ex-Dschungelkönigin Videoaufnahmen vom Fichtelberg (bei Oberwiesenthal im Erzgebirge) zu sehen. Offenbar hatte die Schlagersängerin gemeinsam mit einer Freundin und den Kindern einen Ausflug mit Übernachtung gemacht.

In Sachsen gilt seit dem 14. Dezember die Corona-Maßnahme: Menschen ohne triftigen Grund dürfen sich nicht mehr als 15 Kilometer von ihrem Wohnort entfernen.

Mit der Reise von Leipzig nach Oberwiesenthal wurde dieser Radius also deutlich überschritten.

Follower haben kein Verständnis für Ausflug in den Schnee

Unverständnis und Empörung auch bei den Fans: "Ich finde es ehrlich gesagt auch sehr komisch, dass man in der Fichtelberghütte übernachten darf und das dann auch noch allen zeigt", schreibt eine Userin etwa. "Sorry, aber Vorbild ist das schon lange nicht mehr."

"Das ist schlichtweg ein falsches Verhalten in der derzeitigen Lage", meint eine andere Nutzerin.

"Es gibt auch noch Menschen mit Verstand und die halten sich an die Corona-Regeln, damit wir uns bald alle wieder frei bewegen können", ärgert sich eine weitere Userin. "Und das Verhalten von Frau Müller ist dann wie ein Schlag ins Gesicht für alle Corona-Infizierten und Personen, die diese pflegen."

Tatsächlich hatte sich Melanie Müllers Ehemann Mike Blümer (54) bereits im August vergangenen Jahres mit Corona infiziert, und auch der Rest der Familie war positiv auf das Virus getestet worden (TAG24 berichtete). Sogar der Notarzt hatte zur Behandlung des 54-Jährigen kommen müssen (TAG24 berichtete).

Ob die Erzgebirgs-Reise der Ballermann-Sängerin beruflicher Natur war, bleibt allerdings offen...

Titelfoto: Instagram/melanie.mueller_offiziell Verifiziert

Mehr zum Thema Melanie Müller:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0