"Schon wieder am saufen": Bringt Melanie Müller ihre Kinder in Gefahr?

Leipzig - Inzwischen ist es ein altbekannter Kreislauf: Reality-Sternchen Melanie Müller teilt auf Instagram ein Foto mit ihrer Familie und prompt folgt der Shitstorm. So lief es auch kürzlich wieder ab, als die 32-Jährige ein Bild von einem Picknick mit ihren Liebsten postete.

Melanie Müller (32) sorgt immer wieder für Schlagzeilen.
Melanie Müller (32) sorgt immer wieder für Schlagzeilen.  © Felix Hörhager/dpa

Eigentlich spielt es keine Rolle, was auf den Fotos der Schlagersängerin zu sehen ist: Negative Kommentare hagelt es trotzdem.

Doch nicht nur auf Melanie selbst haben die Hater es abgesehen, oftmals müssen sogar ihre Kinder als Zielscheibe herhalten (TAG24 berichtete).

Ein großer Kritikpunkt ist die angeblich schlechte Erziehung, die Melanie bei ihnen an den Tag legt - und ihr scheinbar viel zu hoher Alkoholkonsum. 

Dass der Schlagerstar gerne feiert und dabei das ein oder andere Glas Alkohol genießt, ist kein Geheimnis und natürlich auch kein Verbrechen. 

Doch genau deswegen hagelte es nun wieder den nächsten Shitstorm.

Auf dem neuen Foto ist Melanie mit ihrer Familie am Strand auf Rügen zu sehen. Die Gruppe hat es sich auf einer Picknickdecke gemütlich gemacht und ist von reichlich Essen und Trinken umgeben.

Dieses Familienfoto sorgte für eine Flut an Hasskommentaren.
Dieses Familienfoto sorgte für eine Flut an Hasskommentaren.  © Instagram/melanie.mueller_offiziell

Auf den ersten Blick scheint daran nichts auszusetzen zu sein, doch Kommentare wie "Und schon wieder am saufen" und "Dich sieht man irgendwie auch nur trinken..." richten die Aufmerksamkeit schnell auf die Weinflasche, die direkt vor Melanies Sohn Matty liegt.

Einige Kommentatoren spekulieren sogar, dass die rote Decke, auf der das Kleinkind sitzt, in Wirklichkeit ein roter Fleck durch die ausgekippte Flasche sein soll. Schwere Vorwürfe!

In einem Interview mit der "Gala" äußerte sich Melanie jetzt zu den Kommentaren: "Das ärgert mich nicht. Man weiß ja nicht, wer in der Runde überhaupt alles getrunken hat. Von daher... Wir sind alle gute Mamas und dann darf man auch abends mal ein Glas Wein trinken".

Diese Meinung teilen glücklicherweise auch einige Menschen in der Kommentarspalte, die die 32-Jährige verteidigen: "Mein Gott lasst die doch in Ruhe... seid nur neidisch... kümmert euch um euch", heißt es beispielsweise unter dem Schnappschuss.

So krass die Hasskommentare manchmal sein können, Melanie steht da drüber. "Diese Kommentare interessieren mich nicht", stellt sie im Interview klar. Damit beweist die Party-Sängerin auf jeden Fall ein dickes Fell!

Titelfoto: Bildmontage Instagram/melanie.mueller_offiziell, Felix Hörhager/dpa

Mehr zum Thema Melanie Müller:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0