Kurz vor Geburt: "Hochzeit auf den ersten Blick"-Melissa verblüfft mit Babybauch

Hamburg – Jeden Moment könnte es soweit sein: Melissa (28) und Philipp (33) von "Hochzeit auf den ersten Blick" erwarten ihr erstes Kind - doch der Babybauch der 28-Jährigen ist immer noch verblüffend klein.

Auf Instagram zeigt Melissa ihren Babybauch.
Auf Instagram zeigt Melissa ihren Babybauch.  © Fotomontage: Screenshot Instagram/melissa_aufdenerstenblick

Wie sie vor wenigen Wochen verriet, bekommt die ehemalige Kuppelshow-Kandidatin einen kleinen Jungen (TAG24 berichtete).

Die letzten Vorbereitungen sind bereits getroffen, das Kinderzimmer ist eingerichtet, die Geburt ist angemeldet.

Doch das Baby scheint es sich im Bauch seiner Mutter gemütlich zu machen - denn bisher macht der kleine "Mucki", wie die werdenden Eltern ihr Kind liebevoll nennen, keine Anstalten auf die Welt zu kommen - dabei ist Melissa bereits im 9./10. Monat schwanger!

Jeff Bezos startet ins All: Seine Rückkehr zur Erde soll verweigert werden
Promis & Stars Jeff Bezos startet ins All: Seine Rückkehr zur Erde soll verweigert werden

Mit größeren Komplikationen hatte sie bisher nicht zu kämpfen. Auch ihr Babybauch fällt unerwartet klein aus, wie die Hochschwangere ihren Instagram-Followern unter Beweis stellt.

In einer Story gibt die 28-Jährige ein neues Baby-Update! "Ich wollte Euch nochmal ein kleines Bauchi-Update geben", erklärt sie und schwenkt die Kamera Richtung Boden.

Aus dieser Perspektive kommt Melissas Mini-Kugel zum Vorschein, darunter blitzen ihre Zehen hervor. "Meine Füße sehe ich noch sehr sehr gut", macht sie deutlich. Auch vor dem Spiegel wird nur eine kleinere Wölbung sichtbar. "Meine kleine Murmel", schwärmt Melissa und streicht sich über den Bauch.

"Hätte nie mit Mini-Murmel gerechnet"

Schon Anfang des achten Schwangerschafts-Monats wunderte sich die werdende Mutter über die Größe ihres Bauches.

"Ich muss ja gestehen, ich hätte wirklich nie mit so einer Mini-Murmel gerechnet", gab Melissa damals unter einem Foto preis.

Weiter erklärte sie: "Ehrlich gesagt hatte ich schon richtig Angst, dass ich einfach mal ab dem 6. Monat meine Füße nicht mehr sehe. Oder mir nicht mehr entspannt alleine die Beine rasieren kann. Aber das geht alles noch bedingungslos gut alleine."

Ihre Frauenärztin hätte sie aber bereits darüber aufgeklärt, dass große schlanke Frauen ihr Baby gut verstecken können.

Titelfoto: Fotomontage: Screenshot Instagram/melissa_aufdenerstenblick

Mehr zum Thema Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp: