Nach Trennung von Melissa: Bereut "HadeB"-Philipp seine Vaterschaft?

Hamburg - Lange galten sie als das Vorzeigepaar von "Hochzeit auf den ersten Blick": Doch jetzt ist alles aus zwischen Philipp (34) und Melissa (29)!

Melissa und Philipp konnten ihre Ehe nicht mehr retten: Sie gehen inzwischen getrennte Wege.
Melissa und Philipp konnten ihre Ehe nicht mehr retten: Sie gehen inzwischen getrennte Wege.  © Screenshot Instagram/melissa_aufdenerstenblick

Kurz vor Weihnachten hatten die beiden die Bombe platzen lassen und offiziell ihre endgültige Trennung verkündet. Sie hätten alles versucht, um ihre Ehe zu retten - jedoch ohne Erfolg.

Zunächst betonten beide noch, dass sie sich im Guten getrennt hätten. Doch ihre Statements in den sozialen Netzwerken ließen dann doch schnell das Gegenteil vermuten.

So deutete Melissa in einem Instagram-"Live" an, dass Philipp sie betrogen habe. Der wies die Vorwürfe von sich, erklärte jedoch, dass Melissa ihn gleich mehrfach angezeigt habe. Unter anderem soll er so auch seinen Führerschein verloren haben. Was genau damals vorgefallen war, blieb unklar.

"HadeB"-Philipp kämpft verbittert um seinen Sohn: "Ich würde alles für ihn tun"
Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp "HadeB"-Philipp kämpft verbittert um seinen Sohn: "Ich würde alles für ihn tun"

Doch neben den Erinnerungen an eine bessere Zeit bleibt natürlich noch etwas Gutes aus ihrer Ehe: der kleine "Mucki". Vor rund einem Jahr sollte er das Familienglück perfekt machen.

Melissa betonte in einem Statement, dass sie nun auch glücklich mit ihrer Rolle als alleinerziehende Mutter sei. "Ein Jahr Muckiliebe, ein Jahr pures Glück", hatte sie ihrem kleinen Schatz zu seinem ersten Geburtstag geschrieben.

Doch bereut Philipp inzwischen, im vergangenen Jahr Vater geworden zu sein?

Melissa genießt die Zeit mit ihrem kleinen Muck

Philipp zeigt sich versöhnlich auf Instagram

Philipp würde alles für seinen Sohn "Mucki" tun.
Philipp würde alles für seinen Sohn "Mucki" tun.  © Screenshot Instagram/philipp_aufdenerstenblick

"Stimmt es, dass du Mucki bereust?", wollte ein Follower bei einem Q&A auf Instagram wissen. Die Community der beiden hatte immer wieder kritisiert, dass sich Philipp - im Gegensatz zu Melissa - nur selten mit seinem Sohn gezeigt hatte.

Doch die Antwort des 34-Jährigen ist eindeutig: "Für meinen Sohn würde ich mein Leben geben, um ihn zu retten", schrieb er. "Er ist wichtiger, als alles andere."

Auch für Melissa wolle er in Zukunft aber weiter da sein. "Wir hatten auch wunderschöne Zeiten, ansonsten hätten wir nie den kleinen Muck bekommen", so Philipp versöhnlich.

Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" erntet Shitstorm für neue Frisur: "Wie eine Oma"
Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" erntet Shitstorm für neue Frisur: "Wie eine Oma"

Zuvor hatte er dagegen noch betont, dass er sich nach Melissa eine Frau wünsche, "die nicht mein Leben zerstören will."

Titelfoto: Screenshot Instagram/philipp_aufdenerstenblick, me

Mehr zum Thema Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp: