Nach Zusatz-Sendung: Philipp ätzt gegen Dreharbeiten zu "Hochzeit auf den ersten Blick"

Hamburg - Nachdem sich schon seine Ehefrau Melissa (28) negativ zu den Dreharbeiten für "Hochzeit auf den ersten Blick" geäußert hatte, zieht nun auch Philipp (34) nach.

Philipp (34) und Melissa (28) von "Hochzeit auf den ersten Blick" gründeten inzwischen eine kleine Familie.
Philipp (34) und Melissa (28) von "Hochzeit auf den ersten Blick" gründeten inzwischen eine kleine Familie.  © Screenshots Instagram/philipp_aufdenerstenblick

Die kleine Familie war gerade erst in der aktuellen Folge des Rückblicks zu "Hochzeit auf den ersten Blick - Die spannendsten TV-Momente" zu sehen.

Dabei trafen Melissa und Philipp zusammen mit ihrem Söhnchen "Mucki" auf Annika und Manuel, die sich eine Staffel später das "Ja"-Wort gegeben hatten.

Im Restaurant sprachen die vier Reality-TV-Stars über ihre Erfahrungen und Pläne für die Zukunft. Denn genau wie Melissa und Philipp wünschen sich auch Annika und Manuel schon bald Nachwuchs.

Anna und Gerald: Armer Leon! So traurig wird sein erster Geburtstag
Anna und Gerald Anna und Gerald: Armer Leon! So traurig wird sein erster Geburtstag

"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl", sagt Melissa über ihre Rolle als Mutter und verrät über ihren Ehemann: "Ich würde schon sagen, dass Philipp sich verändert hat durch seine Vaterrolle. Er ist wesentlich liebevoller geworden und auch aufmerksamer." Doch das Eltern-Dasein wirke sich natürlich auch mal negativ auf ihre Paar-Beziehung aus. Beide wollen aber weiter daran arbeiten, eine harmonische Familie zu bleiben.

"Schöner kann es doch gar nicht sein!", fasst Moderatorin Angelina Kirsch die Bilder von den glücklichen Paaren aus der Kuppelshow noch einmal zusammen.

Doch Philipp und Melissa bereuen es inzwischen, bei den Dreharbeiten zu der TV-Show dabei gewesen zu sein...

Mit Annika und Manuel haben die beiden noch Kontakt

Philipp und Melissa kritisieren Zusatzbeitrag

Melissa (28) will ihren "Mucki" in Zukunft besser schützen.
Melissa (28) will ihren "Mucki" in Zukunft besser schützen.  © Screenshot Instagram/melissa_aufdenerstenblick

So schrieb jetzt auch Philipp auf die Nachfrage eines Fans in seiner Instagram-Story: "Der Beitrag hat mir wieder die Bestätigung gegeben, dass ich mit Hadeb nicht mehr drehen will."

Auch Melissa hatte im Nachhinein erklärt, dass sie mit negativen Gefühlen auf den Drehtag zur Zusatz-Sendung zurückblicke. Dabei gehe es ihr vor allem um die Rolle, die ihr Baby vor den TV-Kameras gespielt habe. Sie hätte inzwischen das Gefühl, ihr Kind vermarktet zu haben. "Schlussendlich bereue ich es richtig, ihm diese drei Stunden Dreh zugemutet zu haben", so Melissa in ihrem Statement Anfang November.

Doch Philipp hat noch einen ganz anderen Grund für seine scharfe Kritik: "Für 2 Min gesehen zu werden einfach zu ein großer Aufwand. Wurde wieder sehr viel geschnitten", beklagt sich der 34-Jährige, der selbst noch größere TV-Pläne hat.

90 Kilo weniger: "Spargeltarzan" Reiner Calmund begeistert mit Beachboy-Look
Promis & Stars 90 Kilo weniger: "Spargeltarzan" Reiner Calmund begeistert mit Beachboy-Look

Denn am liebsten würde Philipp an Formaten wie dem "Dschungelcamp" oder "Promi Big Brother" teilnehmen, wie er auf seinem Social-Media-Account immer wieder betont.

Doch seine Rufe nach mehr Aufmerksamkeit wurden bislang (noch) nicht erhört.

Titelfoto: Screenshots Instagram/philipp_aufdenerstenblick

Mehr zum Thema Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp: