Juhu, Micaela Schäfer kann wieder ihre Brüste zeigen: Die Venus meldet sich zurück

Berlin - Blanke Brüste, so weit das Auge reicht, Gummipenisse, Dildos, Lack und Leder, Selfies mit den Erotiksternchen - kurzum: Die "Venus" ist zurück! Zwei Jahre fiel die Erotikmesse Corona zum Opfer, doch pünktlich zum 25. Geburtstag können die Besucher ihren Stars wortwörtlich wieder hautnah sein.

Die Gesichter der Venus: Youtuber Ron Bielecki (24) fühlt sich neben Josy Black (30, v.l.n.r.), Micaela Schäfer (38), Fiona Fuchs (25) und Hanna Secret (26) sichtlich wohl.
Die Gesichter der Venus: Youtuber Ron Bielecki (24) fühlt sich neben Josy Black (30, v.l.n.r.), Micaela Schäfer (38), Fiona Fuchs (25) und Hanna Secret (26) sichtlich wohl.  © VENUS

Um kurz nach 11 Uhr betraten die diesjährigen Venus-Gesichter Micaela Schäfer (38), Fiona Fuchs (25), Hanna Secret (26), Josy Black (30) sowie YouTuber Ron Bielecki (24) den roten Teppich. Die Mädels luftig-locker bekleidet (mit pinkfarbenen Tapes wurde das Nötigste abgeklebt), der Hahn im Korb im weißen Anzug.

Zum ersten Mal überhaupt gibt es mit Ron auch ein männliches Venus-Gesicht. Er war es auch, der erstmals als Mann die Ehre bekam, das Band durchzuschneiden.

Unangefochten auf Platz eins steht aber weiterhin Micaela Schäfer. Nicht nur wegen ihres Tattoos gehören die Venus und die Nacktschnecke zusammen. Die 38-Jährige ist schon zum neunten Mal dabei.

Micaela Schäfer dreht Sextape mit Gina-Lisa Lohfink: "Stehe seit Beginn an voll auf sie"
Micaela Schäfer Micaela Schäfer dreht Sextape mit Gina-Lisa Lohfink: "Stehe seit Beginn an voll auf sie"

"Zwei Jahre keine Venus ist für mich so, als dürfte Mario Barth zwei Jahre lang keine Witze machen. Ich durfte zwei Jahre lang meine Brüste nicht zeigen, konnte meine Fans nicht sehen", freut sich La Mica im Gespräch mit TAG24 über das Ende der Venus-Abstinenz.

Ähnlich groß ist die Vorfreude bei Porno-Star Hanna Secret. "Es ist für die Fans das Größte, uns zu sehen. Sonst sehen sie [uns] ja nur im Web und nicht live in Farbe. Das ist etwas ganz Tolles. Da freuen wir uns auch drauf."

Micaela Schäfer freut sich schon darauf, endlich ihren Fans ihre neuen Brüste - inklusive Kussmund-Nippel-Tattoo - zu präsentieren. Nur mit rosa Tape bekleidet, strotzt die Beauty dem frischen Wind.
Micaela Schäfer freut sich schon darauf, endlich ihren Fans ihre neuen Brüste - inklusive Kussmund-Nippel-Tattoo - zu präsentieren. Nur mit rosa Tape bekleidet, strotzt die Beauty dem frischen Wind.  © TAG24/Johannes Kohlstedt

Micaela Schäfer zum neunten Mal das Gesicht der Venus: "Wir alle machen Sex"

Diese kolumbianische Schönheit hat alles fest im Griff.
Diese kolumbianische Schönheit hat alles fest im Griff.  © TAG24/Johannes Kohlstedt

Mehrere Hundert Besucher verfolgten das Geschehen vor dem Messegelände Berlin. Es dürfte noch deutlich voller werden. An vier Tagen Erotikmesse werden bis zu 30.000 Besucher erwartet.

Über 250 Aussteller aus 40 Ländern bieten ihre Produkte aus der Sex-Welt an. Von Live-Shows und Selfies mit den Lieblingsstars über eine Kinky Area bis zum LGBTIQ-Bereich bietet die Venus wieder einmal das volle Programm.

Dass der beliebten Erotikmesse auch nach 25 Jahren immer noch ein Schmuddel-Image anhaftet, kann die Nackt-DJane nicht verstehen. "Es geht um Sex. Wir alle machen Sex, egal welches Geschlecht oder Religion. Die Venus verbindet uns alle."

Promi Big Brother: Haarige Angelegenheit für Micaela Schäfer! "Riecht ein bisschen nach Kotze"
Micaela Schäfer Promi Big Brother: Haarige Angelegenheit für Micaela Schäfer! "Riecht ein bisschen nach Kotze"

Auch wenn es für La Mica in all den Jahren nichts geben dürfte, was sie auf der Venus noch nicht gesehen hat, lässt sich auch die ehemalige Dschungelcamperin gerne in ihrem "zweiten Wohnzimmer" inspirieren. "Ich bin immer wieder überrascht, dass es dann doch immer wieder was Neues gibt. Es ist wie beim Auto oder beim Alkohol. Da kommt jedes Jahr was Neues. So ist es auch bei den Sextoys."

Bis Sonntag können sich die Besucher selbst davon überzeugen. Eine Tageskarte kostet im Vorverkauf 55 Euro. An der Tageskasse müssen spontane Besucher mit 60 Euro etwas mehr zahlen.

Titelfoto: VENUS

Mehr zum Thema Micaela Schäfer: