K.O. für Michael Wendler! RTL streicht seine Szenen aus DSDS

Köln – Jetzt hat es Michael Wendler (48, "Egal") endgültig übertrieben! RTL hat sich dazu entschlossen, den Schlagersänger aus sämtlichen Folgen der laufenden "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel rauszuschneiden.

Michael Wendler (48) soll künftig gar nicht mehr bei DSDS gezeigt werden.
Michael Wendler (48) soll künftig gar nicht mehr bei DSDS gezeigt werden.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Das berichtete zuerst das Medienmagazin DWDL.de. Zuvor hatte der Wendler mit einer Telegram-Nachricht für Empörung gesorgt, in der er Deutschland in Pandemie-Zeiten als "KZ" bezeichnet hat.

"RTL wird Michael Wendler komplett aus der Sendung schneiden, selbst wenn dabei für die Zuschauer sichtbare, dramaturgische Lücken entstehen", teilte der Sender am Nachmittag offiziell mit.

RTL hatte sich zuvor bereits öffentlich von der Äußerung distanziert. Der Sänger habe damit "eine rote Linie" überschritten. Anitsemitismusbeauftragte forderten sogar den kompletten Abbruch der DSDS-Staffel.

Michael Ballack erinnert an Sohn Emilio (†18): "Das lässt mich dich nur umso mehr lieben"
Promis & Stars Michael Ballack erinnert an Sohn Emilio (†18): "Das lässt mich dich nur umso mehr lieben"

Bevor Michael Wendler im Oktober vergangenen Jahres seinen Ausstieg aus der Gesangsshow verkündet hatte, waren mit dem Schlagersänger bereits 13 von insgesamt 22 Folgen abgedreht. Die erste Folge – mit dem Wendler – wurde am Dienstag bei RTL ausgestrahlt. Die nächste Ausgabe soll am Samstag folgen.

In der ersten Folge von DSDS war Michael Wendler (48) noch in der Jury zu sehen.
In der ersten Folge von DSDS war Michael Wendler (48) noch in der Jury zu sehen.  © Stefan Gregorowius/TVNOW

Für die Verantwortlichen dürfte das Herausschneiden sämtlicher Wendler-Szenen zur echten Mammut-Aufgabe werden. Pro Woche sollen jeweils zwei Folgen erscheinen.

Titelfoto: Montage: Stefan Gregorowius/TVNOW

Mehr zum Thema Michael Wendler: