Michael Wendler geschockt: "Oliver Pocher wünscht mir den Tod"

Cape Coral (USA) - Neue Runde im Dauerstreit zwischen Michael Wendler (48) und Oliver Pocher (42).

Michael Wendler (48) behauptet auf Instagram, Oliver Pocher wünsche ihm den Tod.
Michael Wendler (48) behauptet auf Instagram, Oliver Pocher wünsche ihm den Tod.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Seit Monaten bekriegen sich der Schlagerbarde und der Comedian sowohl im Netz als auch in Interviews.

Spätestens seit der Wendler sich als Kritiker der Corona-Maßnahmen, Impfgegner und als Verschwörungsideologe geoutet hat, ist klar: Die beiden werden in diesem Leben keine Freunde mehr!

Nun platzt dem Musiker erneut der Kragen. Grund dafür: Pocher hatte in einem Instagram-Video mal wieder böse über den "Sie liebt den DJ"-Interpreten gelästert.

Zuvor hatte dieser auf dem sozialen Netzwerk fälschlicherweise behauptet, dass in der Schweiz eine Frau an der Corona-Impfung gestorben sein soll.

"Fahr Motorrad mit der Harley, setz' keinen Helm auf und vielleicht erledigt sich das Thema von ganz alleine", witzelte Pocher daraufhin in dem Clip.

Genau diese Aussage geht für den Wendler nun eindeutig zu weit. "Die jüngsten Aussagen schlagen dem Fass wirklich den Boden aus, denn Oliver Pocher wünscht mir den Tod und das geht gar nicht", gibt sich der Wahlamerikaner in seiner Insta-Story entrüstet.

Michael Wendler beschwert sich über Oliver Pocher, der teilt weiter aus

Oliver Pocher (42) wehrt sich nun gegen die Vorwürfe des Schlagersängers.
Oliver Pocher (42) wehrt sich nun gegen die Vorwürfe des Schlagersängers.  © Henning Kaiser/dpa

Von Pochers Heimatsender RTL fordert er im Anschluss eine Rechtfertigung dafür, dass dieser den Comedian trotz solcher Kommentare weiterhin beschäftigt. "Wie kann es sein, dass Michael Wendler denunziert wird vom Sender und entlassen wird und dieser Mann weiterhin beschäftigt wird?"

Doch der Schuss ging offenbar nach hinten los. Während sich der Kölner Fernsehsender bisher nicht geäußert hat, legt der Komiker nochmal nach.

"Was ich meinte, ist, dass ihm vielleicht mal die Palme oder was anderes auf den Kopf knallt und er mal wieder zur Besinnung kommt." Dass der 42-Jährige hoffe, dass der Sänger sterbe, sei völlig falsch interpretiert worden.

Dem Musiker rät er, sich doch wahlweise direkt per Mail oder Telefon bei RTL zu melden. "Oder, wenn du noch Geld hast, verklag mich doch", heißt es weiter.

Klingt so, als wäre dieser Zoff noch lange nicht beendet...

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa; Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Michael Wendler:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0