Nach Naidoo-Rauswurf: Kommt Michael Wendler in die DSDS-Jury?

Köln/USA - Bei Michael Wendler läuft's momentan. Seine Single "Egal" schoss nach mehreren Jahren in die Charts, außerdem lockte seine Sonntagabend-Show mit Oliver Pocher mehrere Millionen Menschen vor den Fernseher. Und offenbar ist er bald wieder groß im Fernsehen zu sehen. 

Michael Wendler und seine Freundin Laura. Die 19-Jährige tanzt aktuell bei "Let's Dance" mit.
Michael Wendler und seine Freundin Laura. Die 19-Jährige tanzt aktuell bei "Let's Dance" mit.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Denn nach dem Rausschmiss von "Deutschland sucht den Superstar"-Juror Xavier Naidoo soll bald eine Lösung her. Denn Pop-Titan Dieter Bohlen kündigte am Samstag an, dass der vierte Juroren-Sessel bald wieder besetzt werden soll.

Und jetzt kommt Michael Wendler ins Spiel. Denn wie die "Bild"-Zeitung exklusiv erfahren haben will, verhandelt RTL bereits mit dem Schlagersänger. 

Sechs Kandidaten sind noch im Rennen bei DSDS. Insgesamt drei Liveshows gibt es noch, das große Finale wird dann live am 4. April ausgestrahlt.

Gut möglich, dass der Wendler da in der Jury sitzt. Aber auch lediglich ein Gast-Auftritt ist vorstellbar. Doch einer hat da noch ein Wörtchen mitzureden. Und das ist Dieter Bohlen, der bereits seit 2002 in der Jury sitzt.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung sagt er: "Das ist Schwachsinn! Was soll der denn in der DSDS-Jury? Einen Juror Michael Wendler wird es mit mir nicht geben."

Ob es einen Gast-Juroren gibt, oder ob die Jury mit Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen zu dritt weitermacht, wird sich spätestens am Samstag (20.15 Uhr, RTL) zeigen. 

Dieter Bohlen ist anscheinend nicht so erfreut. 
Dieter Bohlen ist anscheinend nicht so erfreut.  © Henning Kaiser/dpa

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Michael Wendler:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0