Polizei-Einsatz bei Michael Wendler! Wer sagt die Wahrheit?

USA - Michael Wendler (48) hat zu Wochenbeginn unerwartet Besuch in Cape Coral (Florida) erhalten, wo der Schlagerstar ein Anwesen hat. Vorbei kam mit Timo Berger ein alter Bekannter, doch dessen Anwesenheit schien dem "Egal"-Interpreten so gar nicht recht zu sein.

Timo Berger (links) kreuzte am Montagabend vor dem Anwesen von Michael Wendler (48) auf. Dem Schlager-Star gefiel das gar nicht.
Timo Berger (links) kreuzte am Montagabend vor dem Anwesen von Michael Wendler (48) auf. Dem Schlager-Star gefiel das gar nicht.  © Instagram Screenshot TimoaufReisen / Henning Kaiser/dpa

Wie Timo Berger gegenüber RTL verriet, kümmerte er sich um die Planung der Wendler-Hochzeit mit Laura Müller.

Deshalb soll der Wendler seinem jahrelangen Freund noch gut 30.000 Euro schulden.

"Das ist Geld, was aus der Hochzeitsplanung offen ist", so Berger laut RTL.

Wie der Betroffene dem Sender erzählt, kreuzte er mit seinem Wagen vor der Wendler-Villa auf, wo beide Motorhaube an Motorhaube kurz standen, ehe der Sänger mit seinem Auto in die Garage fuhr und sich verschanzte.

Der Schlager-Star ließ sich nicht noch einmal draußen blicken, schickte stattdessen seine Tochter Adeline Norberg zu Berger. Sie verständigte schließlich sogar die Polizei.

RTL informiert darüber, dass im offiziellen Polizei-Bericht, der dem Sender vorliegt, steht, dass die Familie keinen Kontakt zu Berger wünsche.

Dieser soll daraufhin die Szenerie ohne Vorkommnis verlassen haben.

"Ich bin noch ein paar Tage in Florida und werde weiter versuchen, an mein Geld zu kommen. Realistisch ist es wohl nicht. Aber Michael soll sehen, dass ich zu allem bereit bin, um an mein Geld zu kommen", verriet Berger.

Michael Wendler kommentiert den Vorfall mit Timo Berger via Instagram

Michael Wendler (48) und Laura Müller (20) wollten heiraten. Das kostet Geld. Sind deswegen noch Forderungen offen?
Michael Wendler (48) und Laura Müller (20) wollten heiraten. Das kostet Geld. Sind deswegen noch Forderungen offen?  © Rolf Vennenbernd/dpa

RTL sendete Michael Wendler eine E-Mail und bat um eine Stellungnahme, die der 48-Jährige unbeantwortet ließ.

Stattdessen kommentierte der Schlagersänger das Geschehen via Instagram-Story.

"Gestern Abend stand Timo Berger vor meiner Haustüre wie Kameraaufnahmen beweisen. Nach Medienberichten fordert er angeblich Geld wegen gebuchter Flugreisen von mir. Seine Forderungen ist frei erfunden" [Anmerkung: Rechtschreibung übernommen], so der Schlagersänger und setzt noch einen drauf. Ergänzend weise ich darauf hin, dass Herr Berger zu keinem Zeitpunkt ein Freund der Familie war".

Damit steht nun Aussage gegen Aussage.

Titelfoto: Instagram Screenshot TimoaufReisen / Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Michael Wendler:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0