43 Kinder, 27 Männer! Lindenstraßen-Star Marie-Luise Marjan blickt zurück

Leipzig - So mancher Talkgast hat im Riverboat-Studio schon seine Lebensbeichte abgelegt. Schauspielerin Marie-Luise Marjan alias "Mutter Beimer" aus der Lindenstraße, blickte in der jüngsten Ausgabe der Show auf ihr bewegtes (Schauspiel-) Leben zurück.

Geheiratet hat Marjan nie - und das aus gutem Grund.
Geheiratet hat Marjan nie - und das aus gutem Grund.  © Screenshot MDR Riverboat

Und da hat es die beliebte Darstellerin ordentlich krachen lassen! Bei der Frage, wie viel von "Mutter Beimer" in ihr selbst steckt, kam Marjan ins Plaudern. "Na ja, ich bin sehr fordernd im Spiel. Ich will, dass es echt aussieht, sehr nah dran an den Menschen und da kann es sein, dass so ein Kind Angst bekommt", erklärte die Schauspielerin.

"Ich war deshalb immer sehr nah dran an den Eltern der Kinder, auch bei Christian Kahrmann, der den Benny gespielt hat. Ich wollte wissen, wie so ein Kind fühlt und denkt. Wie empfindlich es ist. Dazu brauchte ich die Mutter als Partnerin.

Ich habe es zwar beim Spielen auch gemerkt, aber die Eltern wissen mehr über ihre Kinder. Und ich darf mich nicht so verhalten, dass das Kind böse auf mich ist. Dann ist das Verhältnis getrübt und man kann nicht mehr alles zusammen spielen. Da musste ich also sehr aufpassen."

Sarah Engels macht auffällige Entdeckung bei Baby Solea: "Es kam über Nacht!"
Sarah Engels Sarah Engels macht auffällige Entdeckung bei Baby Solea: "Es kam über Nacht!"

Und dabei war "Benny" ja gar nicht das einzige "Kind" der Schauspielerin. "Die 'Mutter Beimer‘'war meine fünfzehnte Mutter-Rolle. Ich hatte ja schon vorher so viele Film-Kinder. 43 Film-Kinder und 27 Film-Ehemänner! Ich hatte keine Zeit, das im Leben zu machen. Ich habe das alles im Film gemacht. Ich bin fast sechzig Jahre im Beruf und habe davor 20 Jahre Theater gespielt."

Marie-Luise Marjan: Gibt es einen Mann in ihrem Leben?

"Mutter Beimer" talkte am Freitag in der Riverboat-Runde.
"Mutter Beimer" talkte am Freitag in der Riverboat-Runde.  © MDR/ Sebastian Kiss

Im echten Leben hat Marie-Luise Marjan übrigens nie geheiratet. "Also, wenn man soviel dreht wie ich, ist es schwierig. Ich habe mich immer verkrümelt, wenn mir einer einen Antrag gemacht hat", gibt sie im Riverboat zu.

"Es hat einfach nicht gepasst und nicht gestimmt. Ich habe diesen Beruf gewählt und wollte den mit allen Sinnen und aller Konsequenz für mich machen. Das hat auch etwas mit meiner Biografie zu tun. Ich hatte immer Männer - nicht dass Du denkst, ich bin eine alte Jungfer! Seit 38 Jahren habe ich jemanden. Ich trage das nur einfach nicht auf einen Tablett vor mir her. Es heißt ja auch Privatleben!"

Warum sie in ihrer Rolle als "Mutter Beimer“ ständig Spiegeleier braten musste, wenn es Ärger gab, verriet Marjan übrigens auch noch. "Ich habe mich damals erst gewundert, ich dachte, wenn eine Frau Frust hat, isst sie doch eher Schokolade, oder? Aber der Vorgang, die Butter zu holen, das Ei zu holen, die Pfanne zu holen und dann endlich das Ei zu nehmen und in die Pfanne schlagen - da kann man so viel spielen als Schauspielerin. Die ganze Verzweiflung und die Wut und den Frust.

"Erotische Spannung": Deshalb funktioniert die Beziehung von Franz Eberhofer und seiner Susi
TV Krimis "Erotische Spannung": Deshalb funktioniert die Beziehung von Franz Eberhofer und seiner Susi

Insofern hatten die Autoren da eine sehr gute Idee."

Die Schauspielerei war Marjans Leben - dazu gehört auch die beliebte Fernsehserie "Lindenstraße".
Die Schauspielerei war Marjans Leben - dazu gehört auch die beliebte Fernsehserie "Lindenstraße".  © Rolf Vennenbernd/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: